VG-Wort Pixel

Charlize Theron Sie zieht Actionfilme dem Homeschooling vor

Charlize Theron bei einem Auftritt in London
Charlize Theron bei einem Auftritt in London
© Cubankite/shutterstock.com
Homeschooling ist härter als jeder Actionfilm: So sieht das zumindest Schauspielerin Charlize Theron.

Auch der ein oder andere Hollywood-Star hatte während der Corona-Isolation mit dem Homeschooling zu kämpfen. Charlize Theron (44, "Bombshell") verriet in einem "Today"-Interview, wie es ihr damit erging, ihre Kinder Jackson (8) und August (4) zu unterrichten. Das sei ihre "größte Herausforderung" gewesen: "Es war eine unglaublich stressige Zeit für mich", erzählte die 44-Jährige, bevor sie scherzte, sie würde "jeden Actionfilm immer und immer wieder drehen, bevor ich wieder Homeschooling mache!"

Und bei Actionstreifen kennt sich Charlize Theron aus - in dem neuen Netflix-Film "The Old Guard" spielt sie eine unsterbliche Söldnerin, und der Trailer zeigt schon jede Menge Kampfszenen. Gerade gab die Schauspielerin ihren Fans auch Einblick in ihr Leben als Mutter. Sie postete auf Instagram ein Bild vom Set des Films "Mad Max: Fury Road" (2015). Auf dem Foto hat sie Baby Jackson im Arm, während sie noch im dreckverschmierten Look ihrer Figur in einem Wagen sitzt.

"Ich wurde Mutter, kurz bevor wir anfingen zu drehen", schrieb sie zu dem Schnappschuss. "Zumindest wird mein Kind für immer die lustige Tatsache haben, dass es den größten Teil seines ersten Lebensjahrs in einem Kriegsgerät verbracht hat."

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker