VG-Wort Pixel

Nach Corona-Infektion "Ich musste den Krankenwagen rufen": Melanie Müller macht sich Sorgen um ihren Mann

Melanie Müller und ihr Mann Mike Blümer sind beide mit dem Coronavirus infiziert
Melanie Müller und ihr Mann Mike Blümer sind beide mit dem Coronavirus infiziert
© Eventpress Herrmann/ / Picture Alliance
Melanie Müller und ihr Mann Mike Blümer sowie ihre beiden Kinder haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Ihrem Mann ging es kürzlich so schlecht, dass Müller sogar den Notarzt rief.

Sie haben sich alle mit dem Coronavirus infiziert: Melanie Müller, ihr Ehemann Mike Blümer sowie deren beiden Kinder befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne. "Ich bin eingesperrt in Quarantäne, denn wir haben hier Corona, alle positiv!", erzählt Melanie Müller in einer kürzlich aufgenommenen Instagram-Story. Trotz der Diagnose bleibt die Schlagersängerin aber optimistisch: "Es ist nicht schön, aber wir müssen durch", zeigt sich die ehemalige Dschungelkönigin realistisch.

Die 32-Jährige versucht seither mit einem gesünderen Lebensstil gegen die Krankheit anzugehen: "Ich versuche, sehr viel rauszugehen. Da wir hier einen Garten haben, ist das alles machbar mit den Kindern", sagt sie. Arbeiten konnte sie auch vor der Infektion nicht wirklich: Ihre Auftritte am Ballermann wurden wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Melanie Müller rief den Notarzt

Während die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin keine Symptome zeigt und den Alltag gut meistern kann, berichtet sie vom Gesundheitszustand ihres Ehemanns und früheren Managers Mike Blümer: "Dem geht es bisher noch nicht gut. Der liegt seit letztem Sonntag flach", sagt Müller gegenüber RTL. "Er geht auf Toilette und schläft dann weiter für vier Stunden. Ich kenne den so gar nicht. Das ist ein bisschen beunruhigend."

Und der Zustand des 53-Jährigen scheint sich in den vergangenen Tagen noch verschlechtert zu haben. Vergangene Nacht musste laut der "Bild"-Zeitung sogar der Notarzt anrücken: "Ich musste in der Nacht zu Donnerstag den Krankenwagen rufen", berichtet die Schlagersängerin gegenüber dem Blatt. Und weiter: "Mein Mann hat eine Infusion und eine Spritze bekommen. Zum Glück ist sein Zustand jetzt etwas besser. Er weigert sich nämlich, in die Klinik zu gehen. Jetzt muss aber die Lunge geröntgt werden."

Verwendete Quellen:InstagramMelanie Müller / rtl.de / "Bild"-Zeitung (Bezahlinhalt)

maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker