VG-Wort Pixel

Nach Tod von Jens Büchner Dschungel oder nicht? Daniela Büchner hat sich entschieden

Daniela und Jens Büchner einen Monat vor seinem Tod bei der Verleihung des Deutschen Comedy Preises in Köln
Daniela und Jens Büchner einen Monat vor seinem Tod bei der Verleihung des Deutschen Comedy Preises in Köln
© Horst Galuschka / Picture Alliance
2017 gehörte Jens Büchner zu den Kandidaten des Dschungelcamps. Zwei Jahre später sollte nun seine Frau Daniela nachziehen. Ob die 40-Jährige nach seinem Tod teilnehmen wird oder nicht, steht jetzt fest.

Dass Jens Büchner mit nur 49 Jahren an Krebs gestorben ist, ist für seine Familie und seine Freunde noch immer schwer zu begreifen. Vor allem seine Frau Daniela, die der "Goodbye Deutschland"-Star erst im vergangenen Jahr geheiratet hatte, leidet unendlich. "Wir wissen nicht genau, wie wir den Verlust jemals verarbeiten können. Ich weiß, dass ich viel Zeit und Ruhe für mich und meine Kinder brauche, um zu verstehen, was in den letzten Tagen und Wochen passiert ist", sagte sie in einer Videobotschaft dem Sender RTL.

Daniela Büchner muss sich um fünf Kinder kümmern

Die 40-Jährige ist fünffache Mutter. Mit Jens Büchner bekam sie 2016 die Zwillinge Jenna und Diego. Aus ihrer ersten Ehe hat sie drei Kinder im Alter zwischen 13 und 19 Jahren. Besonders tragisch: Auch Joelina, Volkan und Jada verloren ihren Vater früh. Büchners erster Mann Yilmaz Karabas starb 2009 mit nur 34 Jahren an Herzversagen.

Für ihre Kinder muss sie nun funktionieren, sich kümmern und den Alltag auf Mallorca meistern. Deshalb wird Daniela Büchner nicht wie ursprünglich angedacht am Dschungelcamp teilnehmen. Es gab Spekulationen, dass sie zwei Jahre nach ihrem Mann ebenfalls in den TV-Urwald gehen wolle. Jens Büchner war im Januar 2017 in der RTL-Show zu sehen und belegte den sechsten Platz.

Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung soll Daniela Büchner bereits einen Vertrag über ihre Teilnahme unterschrieben haben, doch nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes, stellte der Sender ihr angeblich frei, ob sie antreten möchte oder nicht. Die 40-Jährige ist verständlicherweise nicht in der Lage, in einer TV-Show aufzutreten und in Australien Ekelprüfungen zu absolvieren.

Daniela Büchner könnte 2020 ins Dschungelcamp

"Unsere Welt steht gerade still, sie ist zerstört und steht still. Jetzt ist er weg, es ist nicht nur mein Ehemann gestorben, sondern mein bester Freund, mein Seelenverwandter. Und das ist so schlimm für mich. Ich weiß, dass sich alle um mich kümmern, aber niemand ist wie er. Er war toll. Er war ein toller Mensch, mit allen Ecken und Kanten, war er ein toller Mensch", sagte Daniela Büchner dem Vox-Magazin "Prominent".

Nach ihrer Dschungelcamp-Absage wolle ihr RTL finanziell entgegenkommen, schreibt die "Bild". Und es scheint nicht ausgeschlossen, dass Daniela Büchner dann 2020 zu den Kandidaten gehören könnte.

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker