HOME

"Sehe aus wie Boris Becker": Daniela Katzenberger blondiert ihre Haare selbst - das geht schief

Daniela Katzenberger hat sich selbst den Ansatz nachgefärbt. Doch mit dem Ergebnis ist die Kultblondine alles andere als zufrieden.

Die wasserstoffblonde Mähne ist das Markenzeichen von Daniela Katzenberger

Die wasserstoffblonde Mähne ist das Markenzeichen von Daniela Katzenberger

DPA

Ihre platinblonde Mähne ist das Markenzeichen von Reality-TV-Star Daniela Katzenberger. Regelmäßig wird gefärbt, was die 33-Jährige gern auch auf Instagram dokumentiert. In Corona-Zeiten haben allerdings auch auf Mallorca alle Friseurgeschäfte geschlossen. Deshalb legte Katzenberger jetzt selbst Hand an, um ihren dunklen Ansatz nachzufärben. Doch das ging schief. In ihrer Instagram Story beschrieb sie es als "völlig hirnamputierte Blondieraktion".

Sie habe den "schwarzen Haaransatz" einfach nicht mehr sehen können und deshalb einen Aufheller verwendet, den sie noch im Haus hatte, erklärte Katzenberger. Allerdings reichte der nicht für alle Stellen, ein leichter Rotschimmer ziert nun ihre Kopfhaut. "Ich sehe aus wie Boris Becker oder Prinz Harry", scherzte die Katze in ihrer Story. Ihr Resümee: "Sieht völlig scheiße aus". Der Appell an ihre Fans: "Bitte nicht nachmachen".

Daniela Katzenberger zeigt sich mit neuer Haarfarbe

Das Ergebnis ihres Blondier-Fails ist auch in ihrem ersten TikTok-Video zu sehen, das sie postete. Darin tanzt die Mutter einer Tochter zu den Klängen von "Pew Pew Pew". Der Song von Auntie Hammy gehört zu den am häufigsten interpretierten Stücken unter TikTok-Nutzern.

Alessandra Meyer-Wölden kommentierte den Beitrag mit den Worten: "Super...alle sind im TikTok-Fieber". Die 37-Jährige gehört zu den zahlreichen Promis, die die Corona-Zeit zu Hause mit dem Drehen von TikTok-Videos verbringen. Auch Lilly Becker, Sylvie Meis, Lena Meyer-Landrut und Heidi Klum versuchten sich bereits an den kurzen Clips.

Verrückte Challenge: Mehr schlecht als recht: Michael Wendler postet ersten TikTok-Versuch

Eher nicht so erfolgreich war der erste TikTok-Versuch von Schlagersänger Michael Wendler. Der 47-Jährige wollte die Hand-Emoji-Challenge probieren und postete ein Video auf Instagram, das für viele Lacher sorgte. Denn statt die Emojis in der richtigen Reihenfolge anzuzeigen, schüttelte Wendler nur wild seine Finger. Eine Art Choreographie war da nicht zu erkennen. Sollte er mal wieder für einen Auftritt auf Mallorca sein, kann er sich ja nun Nachhilfe bei Daniela Katzenberger holen. 

jum / SpotOnNews