VG-Wort Pixel

Bade-Accessoire der Stars Warum haben eigentlich alle Promis 'nen Schwan im Planschbecken?


Was brauchen Promis zu ihrem Sommerglück? Einen aufblasbaren Gummi-Schwan. Kein Promi-Pool und kein Instagram-Account kommt ohne Schwan aus.
Victoria Beckham

Good morning Los Angeles!! Taking Nancy for her morning swim !!? kisses from the sunshine X VB ?��

Ein von Victoria Beckham (@victoriabeckham) gepostetes Foto am

Erstaunlich ist vor allem, wie lange sich der Schwan als liebstes Pool-Accessoire der verwöhnten Promis halten kann. Die ersten Vorboten des Schwarms konnte man 2014 auf Instagram entdecken, aber seit dem letzten Sommer kommen die Berühmtheiten an einem eigenen Schwan nicht mehr vorbei und auch im Sommer 2016 wurde das Gummitier nicht aus den Pools vertrieben.

Unklar bleibt  auch, warum der Schwan so "in" ist und die aufblasbare Palmeninsel eher als piefig gilt. Liegt es an der klassischen Bildung von Promis und deren Bewunderern? Obergott und Frauenheld Zeus blitzte in der Sage schließlich bei der keuschen Lea ab. Erst als er sich in einen Schwan verwandelte, konnte er bei der Schönen landen und sie gab sich ihm hin. Mag sein, dass viele Fans genau daran denken und sich wünschen, sie wären ein Schwan, wenn sie Kylie oder Kourtney lasziv auf dem Wasser schaukeln sehen.

Einen Vorteil bietet der Gummi-Schwan auf jeden Fall: Er ist für jeden erschwinglich. Einen privaten Jet, eine Villa über Hollywood oder ein Cabriolet von Bentley kann sich kaum jemand leisten. Ein Schwänchen mit den stattlichen Dimensionen von 195, 190 und 130 Zentimeter kostet dagegen nur 65 Euro. Eine spezielle Pumpe sollte man für den Badegefährten allerdings mitbestellen. Wer versucht, das Ungetüm mit Mund und Lippen aufzublasen, dürfte in Ohnmacht fallen, bevor der Schwan seetüchtig ist.

Diane Kruger and Joshua Jackson

Last one...!

Ein von Diane Kruger (@dianekruger) gepostetes Foto am


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker