VG-Wort Pixel

Greta Thunberg Klimaaktivistin geht wieder in die Schule

Greta Thunberg bei einem Auftritt in Rom.
Greta Thunberg bei einem Auftritt in Rom.
© Daniele COSSU/Shutterstock.com
"Es fühlt sich großartig an, endlich wieder in der Schule zu sein!" Greta Thunberg sitzt nach einem Jahr Auszeit wieder im Klassenzimmer.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg (17) ist nach einem Jahr Auszeit in die Schule zurückgekehrt. Es fühle sich großartig an, "endlich wieder in der Schule zu sein!", schrieb die 17-Jährige auf Instagram. Dazu postete sie ein Foto von sich, das sie mit einer Schultasche auf dem Fahrrad zeigt.

Nach dem Ende ihres Schuljahres im Juni 2019 reiste die junge Schwedin um die Welt, unter anderem überquerte sie den Atlantik in einem Segelboot. Sie wollte an der UN-Klimakonferenz teilnehmen, die in Santiago de Chile stattfinden sollte. Die Veranstaltung wurde wegen Unruhen in Chile dann aber kurzfristig nach Madrid verlegt, so dass Thunberg von den USA aus zurück nach Europa segelte. In den USA sprach sie zuvor vor den Vereinten Nationen, traf den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama (59) und Stars wie Arnold Schwarzenegger (73) oder Leonardo DiCaprio (45).

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker