HOME

"Wir sind definitiv zusammen": Ex-Knacki Jeremy Meeks dementiert Trennung von Chloe Green

Er ein verurteilter Schwerverbrecher, sie Milliarden-Erbin eines Modeunternehmens: Die Beziehung von Jeremy Meeks und Chloe Green sorgt seit zwei Jahren für Schlagzeilen. Im Sommer schien alles aus, doch der 35-Jährige sieht das anders.

Jeremy Meeks und Chloe Green

Jeremy Meeks und Chloe Green gemeinsam bei einer Veranstaltung im Oktober 2017

Sie turtelte im Sommer mit dem italienischen Polospieler Rommy Gianni, er zeigte sich beim Filmfest in Cannes mit einer anderen Frau auf dem roten Teppich: Die Beziehung von Mode-Erbin Chloe Green und Ex-Knacki Jeremy Meeks schien nach zwei Jahren beendet.

Jeremy Meeks: "Wir sind definitiv zusammen"

Doch in einem aktuellen Interview mit der britischen Zeitung "The Times" behauptet der 35-Jährige nun: "Wir sind definitiv zusammen. Momentan leben wir abwechselnd in Monaco und in Los Angeles. Ich muss viel reisen, um Chloe und meinen Sohn zu sehen. Wir wissen nicht, wo wir langfristig wohnen werden."

Green und Meeks haben ein gemeinsames Kind, Jayden, das im Mai 2018 geboren wurde. Aus seiner geschiedenen Ehe mit Ex-Frau Melissa hat der Amerikaner einen weiteren Sohn. Meeks verließ seine Frau 2017 für Chloe Green, die Tochter von Topshop-Gründer Philip Green. Ihn bezeichnet der Ex-Häftling in dem Interview als "den nettesten Menschen, den ich je getroffen habe".

Zudem schildert Meeks wie ein typischer Tag an Bord der Luxusjacht des britischen Milliardärs aussieht: "Aufstehen, frühstücken, dann unterhalten sich alle, wie der vergangene Abend war und was die Pläne für den Tag sind. Vielleicht gehen wir schwimmen oder machen andere lustige Sachen auf dem Wasser oder wir gehen in die Stadt."

Polizeifoto machte Jeremy Meeks zum "Hot Felon"

Klingt nach einem unbeschwerten Leben. Dabei sah Meeks' Alltag vor fünf Jahren noch ganz anders aus. Der Amerikaner war Mitglied einer kriminellen Straßenbande in Los Angeles, die mit Waffen handelte und Raubüberfälle verübte. 2014 wurde er festgenommen und zu 27 Monaten Haft verurteilt.

Bekanntheit erlangte Meeks aufgrund seines Polizeifotos, das das Stockton Police Department in Kalifornien nach seiner Festnahme auf Facebook veröffentlichte. Über das Bild wurde eine Modelagentur auf den Straftäter aufmerksam und nahm ihn unter Vertrag. Meeks trägt seitdem den Spitznamen "Hot Felon", was so viel bedeutet wie "heißester Verbrecher der Welt". Nach Absitzen seiner Gefängnisstrafe lief er 2017 bei der Modewoche in New York für den Designer Philipp Plein und wird seitdem regelmäßig als Model gebucht.

jum