HOME

Mutter von Daniela Katzenberger: Iris Klein muss Café auf Mallorca erneut schließen – dieses Mal nach nur 26 Minuten

Das Glück scheint einfach nicht auf der Seite von Iris Klein zu sein. Die Mutter von Daniela Katzenberger wollte nach der Bar-Schließung auf Mallorca nun stattdessen ein Café eröffnen. Doch ein Nachbar machte ihr einen Strich durch die Rechnung.

Daniela Katzenbergers Mutter Iris Klein muss Café auf Mallorca schließen

Iris Klein versucht sich jetzt als Café-Inhaberin auf Mallorca

Nach Auftritten im Dschungelcamp, bei "Promi Big Brother" und in anderen TV-Shows wollte Iris Klein, die Mutter von Daniela Katzenberger, im Gaststättengewerbe Fuß fassen. Doch das ist gar nicht so einfach, wie die 52-Jährige nun erneut merken musste. Erst im Frühling dieses Jahres schloss Iris Klein ihre Strand-Bar "Evergreen" auf Mallorca. Die war da gerade einmal 72 Stunden eröffnet. Eine Auseinandersetzung mit einer der Mitgründerinnen habe damals zur Schließung geführt.

Doch das sollte nicht das Ende gewesen sein: Gemeinsam mit Nadescha Leitze, die auch schon ins Bar-Projekt involviert war und die einigen vielleicht durch die Vox-Show "Goodbye Deutschland" bekannt ist, hat die Mama der "Katze" nun einen zweiten Versuch gestartet. Statt einer Bar sollte an gleicher Stelle nun ein Café eröffnen. Die Eröffnung wurde von den beiden Frauen im Vorfeld groß auf Instagram angekündigt und klang vielversprechend. Iris Kleins Fans waren sich sicher: Das kann doch nur ein Erfolg werden. 

Iris Klein fehlten die Papiere

Doch die Enttäuschung folgte schon wenige Minuten nach der offiziellen Eröffnung: Ein Nachbar rief die Polizei. Sven Gonzales, Besitzer eines Rad- und Rollerverleihs, ärgerte sich nämlich über die Café-Besitzerinnen. Gegenüber "Vip.de" sagte er: "Gegen 12 Uhr wurde die Terrasse aufgebaut. Es wurden die Schirme rausgeholt. Iris Klein stand unter dem Schirm, provokativ. 'Hallo Sven, was sagst du zu unseren neuen Schirmen? Die bauen wir jetzt auf.' Es war alles blockiert, ich musste leider die Polizei rufen." Man habe nämlich nicht mehr zu seinem Geschäft gelangen können. 

Als die Polizei knapp 26 Minuten nach der Eröffnung eintraf, konnten weder Iris noch ihre Geschäftspartnerin offizielle Papiere vorlegen, die eine Eröffnung des Cafés erlaubt hätten. Die wurden zwar eingereicht, seien aber im Rathaus noch nicht angekommen, mutmaßte Nadescha Leitze. Die Folge: Das Café musste direkt wieder schließen. Auch eine Strafgebühr sei fällig geworden. 

Auf Instagram erklärte Iris Klein nun, dass das Café bereits wieder eröffnet habe. Unter ein kurzes Video schrieb die 52-Jährige zudem: "'Cafe Pause' bleibt, auch wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt! Wer hat auch so 'tolle' Nachbarn, die Rufmord betreiben?" Es sei alles gar nicht so gewesen, wie der Nachbar es dargestellt hätte. Der hatte dagegen noch erklärt, er hätte einen Tipp gehabt, wie man die Tische und Schirme besser hätte platzieren können, sei gesprächsbereit. "Aber dann sollen die beiden auf mich zukommen", sagte er gegenüber "Vip.de". Klingt ganz so, als hätte sich die Lage noch lange nicht beruhigt.

Quellen: VIP.de / Instagram Iris Klein

maf