VG-Wort Pixel

Irrfan Khan "Slumdog Millionär"-Schauspieler gestorben

Irrfan Khan 2016 in Florenz
Irrfan Khan 2016 in Florenz
© imago/Independent Photo Agency
Kinofans trauern um den Schauspieler Irrfan Khan. Der Bollywood-Star ist in Mumbai nach einigen Tagen auf der Intensivstation gestorben.

Der Bollywood-Schauspieler Irrfan Khan ist im Alter von nur 53 Jahren gestorben. Er war am Dienstag mit einer Infektion des Darms in einem Krankenhaus in Mumbai auf die Intensivstation gebracht worden, wie der "Guardian" berichtet.

Im März 2018 hatte Khan bekannt gegeben, dass bei ihm ein neuroendokriner Tumor diagnostiziert worden war. Nach einer Behandlung im Ausland erholte er sich soweit, dass er wieder arbeiten konnte. Zuletzt drehte er den Film "Angrezi Medium", der im März erschienen ist und ein Sequel zu "Hindi Medium" von 2017 darstellt, für den er einen "Filmfare Award" für seine Rolle bekommen hatte.

Der indische Schauspieler hat in seiner 30 Jahre währenden Karriere in zahlreichen indischen und amerikanischen Filmen mitgespielt, darunter auch der achtfach oscarprämierte "Slumdog Millionär" oder Kinoerfolge wie "The Amazing Spider-Man", "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger" oder "Jurassic World". Khan hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker