VG-Wort Pixel

Randale in Washington Nach Gerüchten um Jamiroquai im Kapitol: Jay Kay meldet sich zu Wort

Sehen Sie im Video: Jay Kay von Jamiroquai äußert sich zu Gerüchten, er sei beim Sturm aufs Kapitol dabei gewesen.




Dieser Mann ist nicht der Frontsänger einer britischen Popband. Die Gegenteilige Vermutung hatte nach den Ausschreitungen im Kapitol in Washington für wilde Spekulationen im Internet gesorgt. Viele User meinten, in dem Mann mit Wikingerhut den Sänger Jay Kay der Band Jamiroquai zu entdecken. Der veröffentliche sofort ein Video, um sich von den Vorfällen in den USA zu distanzieren: "Einige von euch denken, dass ihr mich in Washington gesehen habt, aber ich fürchte ich war nicht einer von diesen Freaks." Jay Kay, mit richtigem Namen Jason Luis Cheetham, unterschrieb das Video mit den Worten: "Ich liebe den Hut, aber das ist eher nicht mein Publikum. Bleibt sicher." Die besagten Fotos zeigen den Trump-Anhänger Jake Angeli mit Gesichtsbemalung und einem Hut mit Fell und Hörnern, ähnlich dem von Kays berühmtem Look. Bei dem Sturm der Demonstranten auf das Regierungsgebäude waren vier protestierende und ein Polizist ums Leben gekommen, zudem gab es zahlreiche Verletzte.
Mehr
Nach den Krawallen in Washington sorgte die Ähnlichkeit einer der Demonstranten mit dem Frontmann der britischen Band für unzählige Memes. Nun bezieht Jamiroquai-Sänger Jay Kay Stellung.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker