HOME

Jennifer Lopez' neuer Freund: Rasanter Lover mit Strafregister

Jennifer Lopez hat sich mit Casper Smart einen echten Hallodri angelacht. Ihr Ex-Mann findet das gar nicht lustig. Marc Anthony hat Angst um die gemeinsamen Kinder. Ein Rosenkrieg droht.

Von Frank Siering, Los Angeles

Bislang verlief die Trennung zwischen Jennifer Lopez und Marc Anthony einvernehmlich. Doch das kann sich jetzt ganz schnell ändern: Denn seitdem J.Lo's Ex herausgefunden hat, dass der neue Mann an der Seite seiner Noch-Ehefrau ein dickes Strafregister hat, herrscht dicke Luft im J.Lo-Universum.

Casper Smart, ein 24-jähriger Backgroundtänzer, wurde demnach mindestens schon einmal festgenommen, weil er an einem illegalen Straßenrennen teilgenommen hatte. Ferner waren in der Vergangenheit diverse Haftbefehle gegen Smart ausgestellt worden, weil er zu einem angeordneten Gerichtstermin wegen unbezahlter Strafzettel wegen zu schnellen Fahrens einfach nicht erschienen war.

Rasender Chauffeur unerwünscht

Als nun Marc Anthony von dem Strafregister seines Nachfolgers erfuhr, soll er durch die Decke gegangen sein. "Marc ist außer sich, weil dieser Typ Zeit mit seinen beiden Zwillingen verbringt. Er glaubt, dass Smart kein guter Umgang für seine Kids sei", so ein Freund des Sängers. Ganz besonders stört Anthony, dass ausgerechnet Tempoteufel Smart die Kinder im Auto durch die Gegend fahren könnte. Deshalb will er es Lopez jetzt verbieten, notfalls via Gerichtsbeschluss, dass dieser seine Kinder im Wagen kutschiert.

Aber nicht nur die Tatsache, dass die Zwillinge Emme und Max von einem verurteilten illegalen Straßenrennfahrer gefahren werden könnten, soll Anthony enorm stören. Der Sänger glaubt demnach auch, dass Lopez kein besonders gutes Urteilsvermögen an den Tag legt, wenn es um die Wahl ihrer gegenwärtigen Freundes geht. "Marc ist immer noch extrem eifersüchtig. Er glaubt, er habe immer noch die Kontrolle über Jennifer", so ein Freund der Familie.

Ärger über den Kontrollverlust

Mit dieser Meinung steht er allerdings allein da. Lopez hat ihrer Zeit mit Anthony nach der Trennung noch keine einzige Träne nachgeweint, sagen Freunde der Sängerin. Im Gegenteil: Sie genieße das Leben derzeit so, wie schon lange nicht mehr. Im Privatjet nach Marroko, Ferien in Mexiko, neue Jobangebote in der Werbung, ein TV-Auftritt, der sie zurückbringt an den Jurorentisch von "American Idol". Jennifer Lopez feiert in den USA ein echtes Single-Comeback.

Längst vergessen sind die Tage, da Anthony es war, der ihr Leben kontrollierte, bei jeder geschäftlichen Entscheidung seinen Senf dazugeben musste, ihr sogar vorschrieb, wie sie sich anzuziehen habe. Sicher, die Beziehung zu ihrem Tänzer ist wohl nicht mehr als ein kleiner Flirt, dem keine Bedeutung beizumessen ist. Aber, so weiß auch Lopez-Freund Ryan Seacrest zu berichten, "Jennifer ist total happy im Moment, losgelöst und sorgenfrei".

Geschäftsinteressen sprechen gegen Rosenkrieg

Und J.Lo will auch keinen Streit mit Marc Anthony. Schon deshalb nicht, weil sie Anthony als Vater für die Zwillinge nicht verlieren möchte. Im Interview mit stern.de hatte Lopez schon früher gesagt, dass "Marc ein wirklich guter Vater ist, sehr fürsorglich, sehr präsent". Nun also droht doch noch ein Rosenkrieg. Und der könnte es in sich haben.

Lopez und Anthony teilen nicht nur diverse Immobilien und Geschäfte, sie sind doch auch gemeinsame Minderheitenbesitzer der Miami Dolphins, einem Football-Team aus der NFL. Fetzen sich die ehemaligen Partner, so dürften auch die Investitionen darunter leiden. Erste Auswirkungen der Bad-Boy-Affäre sind schon jetzt zu spüren. Anthony weigerte sich, zusammen mit seiner Ex-Frau in einer südamerikanischen Realityshow aufzutreten, weil natürlich auch Smart als Tänzer mit auf der Bühne stehen sollte.

Jennifer Lopez hingegen macht so weiter wie bisher. Sie ist im neusten "T.H.E"-Video von Will I Am neben Mick Jagger zu sehen. Ein bisschen Frieden möchte sie aber wohl doch stiften. Für gemeinsame Ausfahrten hat sie unlängst einen Fahrer angestellt. Somit kann der rasanate Casper Smart zusammen mit Diva Lopez auf dem Rücksitz Platz nehmen, das Gaspedal und hoffentlich auch die Wut vom Ex in sicherer Entfernung.

  • Frank Siering