VG-Wort Pixel

Kritik an der Filmindustrie Jim Carrey rechnet mit Hollywood ab - und hat eine neue Kunstform gefunden

"Ich wollte aus dem Business raus." sagte Jim Carrey gegenüber dem "Hollywood Reporter". Seit ein paar Jahren ist Jim Carrey auf Abstand zu Hollywood gegangen. Der legendäre Schauspieler spielt fast nur noch Nebenrollen. Er kritisiert die Entwicklung der Filmindustrie. Jim findet sich darin nicht mehr wieder. "Mir gefiel nicht, was da vor sich ging, all diese Firmen, die die Kontrolle übernehmen." sagte er dem Hollywood Reporter. "Vielleicht hing es auch damit zusammen, dass ich mich für eine andere Kunstform zu interessieren begann und die mir sehr gefällt: Die Malerei." Seine persönliche Entwicklung hat auch eine Rolle bei seinem kontinuierlichen Rückzug gespielt. "Ich bin nicht mehr derselbe Mann. Ich fühle mich nicht mehr wie der kleine Jim, der versucht, sich einen Platz in der Stratosphäre zu schaffen. Ich hänge nicht mehr an einzelnen Projekten." Dennoch: Jim Carrey wird nicht vom Bildschirm verschwinden. In der Series "Kidding" (Showtime) spielt er den TV-Moderator Jeff Pickles und 2019 kommt er als Dr. Eggman im Film "Sonic The Hedgehog" in die Kinos.  
Mehr
Jim Carrey kennen die meisten aus erfolgreichen Hollywood-Streifen wie "Die Truman Show" oder "Die Maske". Jetzt will sich der Schauspieler aus der Hollywood-Szene zurückziehen. Doch er wird natürlich nicht komplett von den Bildschirmen verschwinden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker