HOME

Social-Media-Kritik : Madonna: "Instagram versaut den Menschen das Leben"

Popstar Madonna hat harsche Worte für die sozialen Medien, insbesondere Instagram, gefunden. Sie rät jungen Menschen, sich weniger mit ihrem Aussehen und mehr mit ihrem Charakter zu beschäftigen. 

Popstar Madonna

Popstar Madonna kritisiert den Einfluss, den soziale Medien wie Instagram auf junge Menschen haben

DPA

Madonna hat in einem Interview mit der britischen "Sun" starke Kritik an Instagram geäußert. Die Plattform mache Menschen zu Sklaven, die abhängig von der Anerkennung anderer seien, kritisierte die Pop-Sängerin. Sie selbst hat fast 14 Millionen Follower auf Instagram. Glücklich hat sie das offenbar nicht gemacht. 

"Du beginnst, dich ständig mit anderen zu vergleichen. Sollte ich so und so sein, oder mich so und so verhalten oder so und so aussehen? Wird mich das noch beliebter machen, noch erfolgreicher?"

Madonna sagt, sie lehne diese Denkweise ab und wolle sich nicht nach der Meinung anderer Leute richten oder sich so verhalten, wie andere es von einer Frau erwarten. "Ich glaube, Instagram wurde nur entwickelt, damit man sich schlecht fühlt", sagte sie. 

Madonna: "Junge Menschen, die nicht mehr ihren Charakter entwickeln"

Madonna geht aber noch weiter. Soziale Medien, wie auch Instagram, würden den Menschen das Leben versauen. Sie sei glücklich, noch ohne soziale Medien aufgewachsen zu sein. "Dadurch hatte ich die Zeit, mich als Künstlerin und Mensch zu entwickeln, ohne den Druck zu spüren, ständig von anderen Menschen beurteilt zu werden und mich mit anderen zu vergleichen." 

Die Popsängerin glaubt, dass es durch Plattformen wie Instagram mittlerweile noch schwieriger für Menschen geworden ist, die zu bleiben, die sie wirklich sind. Dabei sei gerade das so wichtig. "Die Welt braucht Stimmen, die einzigartig sind. Wir brauchen Inspiration...ich will, dass unsere Künstler über den eigenen Tellerrand hinausschauen." 

Ihrer 22-jährigen Tochter Lourdes würde sie ständig sagen, sie solle aufhören, sich so viel damit zu beschäftigen, wie sie aussieht oder wie sie im Vergleich zu ihrer Mutter aussieht.

"Mir tun junge Menschen leid, die nicht die Möglichkeit hatten, ihren Charakter zu entwickeln und wer sie wirklich sein wollen."

Quelle: "The Sun" 

ame
Themen in diesem Artikel