VG-Wort Pixel

Dreharbeiten abgesagt Wegen Corona: Matt Damon sitzt in irischem Küstenort fest – weg will er allerdings nicht

Matt Damon ist wegen Corona in Irland geblieben
Matt Damon (hier bei Dreharbeiten in Frankreich) verbringt die Corona-Zeit in Irland
© Moritz Thibaud/ABACA / Picture Alliance
Eigentlich wollte Matt Damon sich nur für Dreharbeiten in Irland aufhalten. Doch wegen der Corona-Krise sitzt der US-Schauspieler fest - nicht ganz unfreiwillig. 

Die Corona-Krise hat auch in Hollywood eine Krise ausgelöst. Dreharbeiten werden abgesagt, Kinos sind geschlossen. Bei US-Schauspieler Matt Damon hat Corona für einen eher unfreiwilligen Wohnortswechsel gesorgt. 

Matt Damon sitzt wegen Corona in Irland fest

Mitte März erreichte Damon den kleinen irischen Küstenort Dalkey. Angesetzt waren Dreharbeiten für "The Last Duel" von Regisseur Ridley Scott. Doch daraus wurde nichts. Kurze Zeit später wurde auch in Irland der Lockdown verkündet. In dem Land gelten strengere Ausgangssperren als in Deutschland. Menschen dürfen sich nur im Umkreis von zwei Kilometern um ihren Wohnort aufhalten. Für Matt Damon war das aber kein Grund, schnellstmöglich zurück in die USA zu fliegen.

Die "New York Times"-Journalistin Heather Murphy hat sich in Dalkey umgehört. Ihr wurde schnell klar, warum Damon es in dem idyllischen Küstenort nahe Dublin schätzt. "Wir wollen nicht, dass jemand, der eine Berühmtheit ist, denkt, dass wir in irgendeiner Weise kriecherisch sind", verriet ihr eine Bewohnerin des Ortes. Deshalb wäre es gegen das irische Naturell, Promis auf die Nerven zu gehen und ständig nach Selfies zu fragen. Nicht unweit von Damons temporären Wohnortes leben U2-Sänger Bono und Sängerin Enya. Auch sie scheinen die irische Zurückhaltung zu schätzen. 

Irland hat in der Krise schnell reagiert

Doch die Unaufgeregtheit seiner neuen Nachbarn ist vermutlich nur ein Grund für Damons Entscheidung gewesen. In seinem eigentlichen Wohnort, New York City, grassiert das Coronavirus so erbarmungslos wie sonst nur in Teilen Italiens.

Irlands Regierungschef Leo Varadkar reagierte hingegen sehr schnell auf die Pandemie und ordnete den Lockdown an. Varadkar wurde für sein gutes Krisenmanagement vielerorts gelobt. Der ehemalige Arzt engagierte sich freiwillig im Kampf gegen das Virus und beriet Patienten telefonisch. Wenig verwunderlich, dass Matt Damon gerade lieber in einem Land leben möchte, das von einem Arzt regiert wird als von Donald Trump.

Quelle: "New York Times"

ls

Alles zum Coronavirus


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker