HOME

Pärchen-Interview: Ihre Mutter hielt ihn erst für Tim Bendzko: Ruby O. Fee und Matthias Schweighöfer über ihre Beziehung

So offen haben Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee wohl noch nie über ihre Liebe gesprochen. In einem Interview mit RTL erzählt das Paar unter anderem vom ersten Treffen mit Ruby O. Fees Mutter.

Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee

Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee hatten ihren ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt bei der Berlinale im Februar dieses Jahres

DPA

Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee sind seit Anfang des Jahres offiziell ein Paar. Zuvor hatte der 38-Jährige sein Privatleben immer aus der Öffentlichkeit herausgehalten, um seine ehemalige Partnerin Ani Schromm und die beiden gemeinsamen Kinder zu schützen. 

Die neue Liebe machte der Schauspieler dagegen recht schnell öffentlich und erklärt auch, warum. Im Interview mit RTL sagt er: "Es war eine bewusste Entscheidung, einmal klarzumachen: 'Ey, wir sind ein Paar.' Dann weiß das jeder und dann ist das okay. Jetzt haben wir ein bisschen mehr Freiheit und das ist auch cool." Man müsse zum Beispiel nicht an getrennten Tischen sitzen, erklärt Matthias Schweighöfer weiter. "Das ist eigentlich sehr schön. Man kann sich auch mal einen Handkuss zuwerfen und der kann gefangen werden."

Matthias Schweighöfer über das erste Treffen mit Ruby O. Fees Mutter

Auf die Frage, was ihre Eltern zur neuen Liebe gesagt hätten, ist sich das Paar allerdings uneinig. Ruby O. Fee erklärt zuerst: "Meine Mutter sagte eigentlich nur so ein 'Hi.'" Das hat Matthias Schweighöfer aber anders in Erinnerung: "Nee, das stimmt nicht! Deine Mutter sagte: 'Nä! Der?!" Der 38-Jährige erklärt weiter, dass ihre Mutter die Tür aufgemacht habe, Ruby O. Fee ihn als ihren neuen Freund vorstellte und ihre Mutter daraufhin das Lied "Nur noch kurz die Welt retten" von Tim Bendzko angestimmt habe. "Das war bezaubernd. Das war unser erstes Treffen", erzählt Schweighöfer grinsend.

Dass die beiden glücklich miteinander sind, ist im Gespräch eindeutig. Ruby O. Fee schwärmt etwa: "Du bist wirklich so schön zu begeistern. Das ist nicht alles, aber das ist eine Sache, die ich schön finde an dir", sagt sie zu Matthias Schweighöfer. Der ergänzt: "Ich mache ein gutes Rührei." "Und einen super Kaffee mit Honig", fügt die Schauspielerin noch hinzu. Auf die Frage, ob Matthias der Mann wäre, mit dem sich Ruby O. Fee alles vorstellen könnte, sagt die 23-Jährige: "Ja, sonst wäre ich ja nicht mit ihm zusammen."

Quelle: RTL.de

maf