VG-Wort Pixel

Eindeutige Videoaufnahmen Achtmal den Hitlergruß: Melanie Müller skandiert "Ostdeutschland" und hebt den rechten Arm

Melanie Müller
Melanie Müller ist Ballermann-Sängerin
© Matthias Wehnert/Geisler-Fotopre / Picture Alliance
Gerade erst versuchte Ballermann-Sängerin Melanie Müller, sich von rechtem Gedankengut zu distanzieren, da taucht ein Video auf, das sie mit Hitlergruß auf der Bühne zeigt. 

Es sind eindeutige Videoaufnahmen, die die "Bild"-Zeitung veröffentlicht hat und die wohl selbst die leidenschaftlichsten Melanie-Müller-Fans nicht schönreden können. Auf einem Konzert bei der mutmaßlich rechten Gruppe "Rowdys Eastside" am 17. September performte die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin auf der Bühne. 

Melanie Müller zeigt offenbar den Hitlergruß

In dem 16-Sekunden-Clip, den die "Bild" zeigt, ist Müller zu sehen, wie sie den rechten Arm mehrmals zum Hitlergruß hebt und dabei "Ost, Ost, Ostdeutschland" mit der Menge skandiert. Die Geste kann kaum missverstanden werden, immerhin hält Müller das Mikrophon in der linken Hand, um die rechte zur Verfügung zu haben. Insgesamt achtmal zeigt sie den verbotenen Gruß. 

Das Konzert, auf dem die Videoaufnahmen entstanden, sorgte bereits in den vergangenen Tagen für Gesprächsstoff. In einem 25-Sekunden-Video, das RTL vorliegt, war zu sehen, wie Menschen in der Menge ebenfalls den Hitlergruß zeigten. Einige riefen "Sieg Heil".

Entschuldigung zunichte gemacht

Am Dienstag äußerte sich die Sängerin in einem ausführlichen Statement, behauptete, die Rufe habe sie zunächst nicht gehört. Aber dann: "Mir ist aufgefallen, dass rechtsradikales und nationalsozialistisches Gedankengut geschrien wurde. Hab darauf hingewiesen, das zu unterlassen. [...] Nach zwei, drei weiteren Liedern musste ich abbrechen. Mir war nicht klar, dass das von Lok Leipzig die Hälfte alle Hooligans waren, sonst hätten wir den Auftritt nicht angenommen."

Und sie schob eine Erklärung hinterher, warum sie gar nicht rassistisch sein könne. "Wir haben sehr, sehr viele Ausländer im Freundeskreis, mein Personaltrainer ist ein Farbiger, unser Au-Pair-Mädchen kommt aus Kolumbien. Wir haben ein ukrainisches Kindermädchen, also da besteht überhaupt kein rechtsradikales Gedankengut bei mir", sagte Müller. 

Nur einen Tag und ein 16-Sekunden-Video später hat sie ihre Erklärung ad absurdum geführt. 

Quelle: "Bild"-Zeitung / RTL

+++ Lesen Sie auch +++

Wie Sarah "Dingens" Knappik das Dschungelcamp zur Moral-Studie machte

Wird der Ballermann je wieder so sein wie vor Corona, Mickie Krause?

Nazi-Symbole: Die Codes der neuen Rechten

Sehen Sie im Video: Noch vor einigen Jahren waren bekennenden Neonazis unschwer zu erkennen: Glatze, Springerstiefel, szenetypische Kleidung. Doch mit neuen rechten Strömungen geht auch ein perfides Verwirrspiel einher.

Mehr zum Thema

Newsticker