HOME

Michelle Obama : "Genauso wie Trump" – deshalb sind Väter jetzt wütend auf Michelle Obama

Die ehemalige First Lady Michelle Obama hat die USA unter Donald Trump mit den Kinder-Wochenenden bei einem geschiedenen Vater verglichen. Geschiedenen Vätern auf Twitter gefiel das allerdings gar nicht.

Michelle Obama auf der Bühne

Sie hat die Wut geschiedener Väter auf sich gezogen: die ehemalige First Lady Michelle Obama 

Getty Images

Michelle Obama tourt gerade durch England, um ihre Autobiografie "Becoming" vorzustellen. Bei ihrem Auftritt am Dienstag in London sorgte einer ihrer Sprüche für Aufsehen. Sie verglich die USA unter Donald Trump als US-Präsidenten mit dem Gefühl, unter der Fürsorge eines geschiedenen Vaters zu stehen.

Die Wahl, Trump zum Präsidenten zu machen, hätte zunächst vielleicht ansprechend gewirkt, sei aber schon bald ins Gegenteil umgeschlagen, erklärte sie dem Gastgeber und Moderator Stephen Colbert. Amerika komme aus einer zerbrochenen Familie, sei ein wenig unbeständig.

"So, als wenn man das Wochenende mit einem geschiedenen Vater verbringt. Es fühlt sich nach Spaß an, bis es einen krank macht. Das ist, was Amerika gerade durchmacht. Wir leben mit unserem geschiedenen Vater", sagte sie. 

"Michelle Obama ist genauso unsensibel wie Trump"

Obamas Worte verärgerten viele Väter im Netz. Einige zeigten sich verwundert, weil sich Michelle Obama bisher mit Sprüchen über den zweifach geschiedenen Trump zurückgehalten hatte. Die meisten aber waren vor allem eines: wütend. 

"Ich mag beziehungsweise mochte Michelle Obama. Aber ist das ihr Ernst??? Ich bin fertig mit ihr. Ich bin ein geschiedener Vater und ich bin ein sehr guter Vater. Wenn sich irgendjemand eigentlich besser mit Vorurteilen auskennen sollte, dann ist es sie", twitterte einer. 

Ein anderer richtet sich in seinem Tweet direkt an Michelle Obama: "Ich bin ein geschiedener Vater und ich gebe mein Bestes, meinen Sohn zu einem freundlichen Menschen zu erziehen, auf den wir stolz sein können. Ihr Kommentar hilft nicht dabei, dass ich mich gewissenhaft und kompetent fühle, einen guten Job zu machen." 

Auch einen anderen geschiedenen Vater scheinen Michelle Obamas Worte tief getroffen zu haben. 

"Ich bin ein geschiedener Vater, der seine Kinder liebt und als Elternteil genauso gut ist wie eine geschiedene Mutter. Ich mag Trump nicht und mochte Sie, aber Sie haben gezeigt, dass Sie genauso unhöfliche und unsensible Kommentare machen können wie Trump." 

Michelle Obama hat sich zu den Kommentaren, die sich derzeit auf Twitter häufen, noch nicht geäußert. 

Sichtlich gerührt legen Michelle und Malia Obama während der Abschiedsrede von US-Präsident Barack Obama die Köpfe zusammen
ame