VG-Wort Pixel

"Glee"-Schauspielerin Leiche aus dem Lake Piru geborgen: Sheriff bestätigt Tod von Naya Rivera

Sehen Sie im Video: Sheriff bestätigt den Tod von "Glee"-Schauspielerin Naya Rivera.


Die kalifornischen Behörden haben die Leiche der seit Mittwoch vermissten Schauspielerin Naya Rivera gefunden. Die 33-Jährige, die durch die US-Fernsehserie Glee bekannt geworden war, war mit ihrem Sohn auf einem ausgeliehenen Boot auf dem Lake Piru unterwegs. Dort ist sie vermutlich ertrunken. Das teilte Ventura-County-Sheriff Bill Ayub am Montag mit: "Aus Gesprächen mit ihrem Sohn wissen wir, dass er und Naya irgendwann während ihres Ausflugs gemeinsam im See schwimmen waren. Danach habe sie ihm ins Boot geholfen, indem sie ihn von hinten hochgehoben habe. Er erzählte den Ermittlern, dass er zurückschaute und sie unter der Wasseroberfläche verschwinden sah." Anzeichen für ein Verbrechen oder Hinweise auf Selbstmord gab es laut Angaben der Ermittler nicht.
Mehr
Nach tagelanger Suche ist die Leiche von "Glee"-Schauspielerin Naya Rivera aus dem Lake Piru geborgen worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass die 33-jährige beim Schwimmen ertrunken ist.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker