HOME

Schwester von Herzogin Kate: Pippa Middleton genervt von Partygirl-Image

Durch die Hochzeit ihrer Schwester, Herzogin Kate, wurde Pippa Middleton berühmt. Seitdem kann sie kaum einen Schritt machen, ohne dass Papparazi ihr folgen. In einem Interview erklärt sie, wie es ihr damit geht.

Pippa Middleton auf einer Charity-Veranstaltung der British Heart Foundation

Pippa Middleton kann den Hype um ihren Hintern immer noch nicht verstehen

Bevor ihre Schwester Kate Prinz William von England geheiratet hat, war Pippa Middleton in der Öffentlichkeit unbekannt. Das änderte sich jedoch schlagartig, als sie im engen Kleid als Brautjungfer ihrer Schester die Schleppe trug. Plötzlich war sie berühmt. Beziehungsweise ihr Hintern. Der sogar auf Facebook eine eigene Seite bekam. 

"Ich war überrascht und kann es immer noch nicht verstehen", erklärt die 33-Jährige in einem Interview mit der englischen "Daily Mail". "Die letzten Jahre stand ich sehr unter Beobachtung und habe ein dickes Fell entwickelt. Aber alles im Alleingang zu regeln, war ziemlich hart." Anders als ihre Schwester habe sie keinen Bodyguard oder Medienberater. Dass Fotografen sie verfolgten oder plötzlich hinter Autos hervor sprangen "das kann ziemlich nervtötend sein". Auch ihr Verlobter, der Multimillionär James Matthews, 41, habe erst lernen müssen, damit umzugehen.

Pippa Middleton veröffentlicht weiteres Buch

Mit ihrem Image als Partygirl möchte sie endlich aufräumen: "Die Leute glauben, ich hätte besondere Privilegien und Vorteile aus meiner Position geschlagen. Dass ich nicht wirklich arbeitete und ein Partygirl ohne Substanz bin. Doch die Realität sieht anders aus".


Nach ihrem Buch über Partytipps, für das sie viel Spott erntete, hat sie jetzt eines mit Tipps für einen gesunden Lebensstil veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit der British Heart Foundation, deren Botschafterin sie ist. Ihre nächste Herausforderung, sagt sie, wird sicherlich die Planung ihrer Hochzeit sein. Welches Kleid sie tragen wird, weiß sie noch nicht. Aber egal, für welches sie sich entscheidet - es wird sicherlich wieder ein großes Thema in den Medien sein.

Neue Dessouslinie: Pippa Middleton soll für Unterwäsche werben


jek