VG-Wort Pixel

Beisetzung in Windsor Die Queen allein auf der Kirchenbank – so lief die Trauerfeier für Prinz Philip

Die Queen bei der Trauerfeier für Prinz Philip
Im britischen Windsor fand heute die Trauerfeier für Prinz Philip statt. Der Ehemann der Queen war am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben. Im stern-Liveblog finden Sie einen Überblick der Zeremonie.

Am 9. April ist Prinz Philip, der Ehemann von Queen Elizabeth II., im Alter von 99 Jahren gestorben. Die Trauerfeier für den Duke of Edinburgh fand heute auf dem Gelände von Schloss Windsor statt. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Königsfamilie das bereits ausgearbeitete Protokoll abändern. Statt der geplanten 800 Gäste konnten nur 30 Familienangehörige der Zeremonie beiwohnen. Mehrere TV-Sender berichteten live von der rund zweistündigen Beisetzung. Im stern-Liveblog finden Sie einen Überblick der Zeremonie.

Live Blog

Die Trauerfeier für Prinz Philip im Liveblog

  • JuliaMaeurer
    • JuliaMaeurer

    Vor der Trauerfeier für Prinz Philip ließ die Queen ein privates Foto veröffentlichen, das das Paar bei einem gemeinsamen Urlaub im Jahr 2003 zeigt. Es entstand in Schottland, in der Nähe ihres Schlosses Balmoral, wo die Queen traditionell ihre Sommerferien verbringt. Geschossen hat das Foto Sophie von Wessex, die Ehefrau von Prinz Edward.

  • JuliaMaeurer
    • JuliaMaeurer

    Neun Mitglieder der königlichen Familie werden den Sarg von Prinz Philip auf dem Trauermarsch von Schloss Windsor zur zur St. George's Chapel begleiten. In der ersten Reihe laufen Prinz Charles und Prinzessin Anne, dahinter Prinz Andrew und Prinz Edward. An dritter Stelle folgen Prinz Harry und Prinz William. Zwischen ihnen wird ihr Cousin Peter Phillips gehen, der Sohn von Prinzessin Anne. Die letzte Reihe bilden schließlich Vice Admiral Sir Tim Laurence, der zweite Ehemann von Prinzessin Anne, und der Earl of Snowdon, Sohn von Prinzessin Margaret.

  • JuliaMaeurer
    • JuliaMaeurer

    Seit seinem Tod am 9. April wurde Philips Sarg in der Privatkapelle von Schloss Windsor aufgebahrt. Heute um 11 Uhr Ortszeit (12 Uhr MEZ) wurde der Sarg nach Schloss Windsor in die Inner Hall gebracht. Philips Sarg wurde bereits vor über 30 Jahren aus englischer Eiche gefertigt und ist rund 200 Kilogramm schwer. Das Gewicht kommt zu Stande, weil der Sarg traditionell mit Blei ausgekleidet wurde. Das Metall soll verhindern, dass Luft und Feuchtigkeit eindringt und den Leichnam so länger konservierbar machen. Bedeckt wird der Sarg mit der persönlichen Standarte des Prinzgemahls sowie einem Blumenkranz, seiner Offiziersmütze von der Royal Navy und seinem Parade-Degen.

  • JuliaMaeurer
    • JuliaMaeurer

    Prinz Philip hat die Gestaltung seiner Trauerfeier zu Lebzeiten bis ins Detail ausgearbeitet. So verfügte er etwa, dass sein Sarg auf einem eigens angefertigten Land Rover transportiert werden soll. Das Auto wurde 2003 gebaut und dann 16 Jahre nach den Wünschen des Duke of Edinburgh umgestaltet. Erst 2019 wurde die letzten Veränderungen vorgenommen. Philip wünschte sich eine spezielle Konstruktion auf der Ladefläche, um seinen Sarg zu befestigen, und ließ den Wagen in typischem Militärgrün umlackieren.

  • JuliaMaeurer
    • JuliaMaeurer

    Für Aufsehen hatte vorab die Kleiderordnung gesorgt. Obwohl sich Prinz Philip ein militärisches Begräbnis gewünscht hat, werden die männlichen Gäste wie sonst bei solchen Anlässen üblich, nicht in Uniform erscheinen. Die Queen hat verfügt, dass die Herren einen sogenannten Morning Coat oder Cutaway tragen. Zum Hintergrund: Prinz Harry wäre sonst der einzige ohne Militäruniform gewesen, da ihm bei seinem Rücktritt aus dem Königshaus alle militärischen Titel entzogen wurden. Auch dass Prinz Andrew in Uniform erscheint, sollte vermieden werden. Der Sohn der Queen musste aufgrund seiner Verbindungen im Epstein-Skandal von allen königlichen Ämtern zurücktreten.

  • JuliaMaeurer
    • JuliaMaeurer

    Prinz Philip hatte sich eine kleine Trauerfeier im engsten Familienkreis gewünscht und kein Staatsbegräbnis. Dieser Wunsch wird ihm nun erfüllt. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die ursprünglichen Pläne allerdings umgeworfen werden. Statt der geplanten 800 kommen nun nur 30 Gäste. Dazu gehören neben den vier Kindern von Prinz Philip und Queen Elizabeth II. auch ihre Enkelkinder mit Ehepartnern - außer Prinz Harry, dessen schwangere Frau Meghan ist in die USA geblieben.

  • JuliaMaeurer
    • JuliaMaeurer

    Liebe Leser:innen, herzlich Willkommen! Wir berichten heute live von der Trauerfeier für Prinz Philip, die auf Schloss Windsor stattfindet. Der Ehemann der Queen ist am 9. April 2021 im Alter von 99 Jahren verstorben. Zuvor hatte der Duke of Edinburgh vier Wochen im Krankenhaus verbringen und sich einer Herzoperation unterziehen müssen. Mitte März wurde er aus der Klinik entlassen. Am Morgen des 9. April sei er friedlich auf Schloss Windsor eingeschlafen, teilte die Königsfamilie damals mit. Am 10. Juni hätte Philip seinen 100. Geburtstag gefeiert.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker