HOME

Prinzessin Eugenies Hochzeit: "Man kann den Leuten seine Narben zeigen": Das steckt hinter dem besonderen Kleid der Braut

Vielen Gästen weht der Hut vom Kopf, als sie zur Trauung von Prinzessin Eugenie und ihrem Partner Jack Brooksbank auf Schloss Windsor kommen. Trotzdem ist das Fest ein Erfolg: Die Braut gibt nicht nur ein Liebesstatement ab - und auch ein alter Zwist könnte beigelegt sein.

Die Queen erschien mit Prinz Philip, Pippa Middleton zeigte ihren Babybauch, und auch die Kinder von William und Kate hatten ihren Auftritt: Zur Hochzeit der britischen Prinzessin Eugenie, 28, und ihres langjährigen Partners Jack Brooksbank, 32, sind am Freitag Mitglieder der Königsfamilie und zahlreiche Stars nach Windsor gekommen. Ein wenig zu kämpfen hatten die Gäste auf ihrem Weg zur Kirche mit heftigem Wind. Dem einen oder anderen flog der Hut davon.

Die Queen-Enkelin Eugenie, die für ihre guten Kontakte in die Welt der Stars und Sternchen bekannt ist, trug ein schlichtes, weißes Kleid mit weitem V-förmigem Ausschnitt der britischen Designer Peter Pilotto und Christopher De Vos. Auf dem Rücken war eine große Narbe zu sehen, die von einer Wirbelsäulen-Operation aus ihrer Kindheit stammt und die sie nicht verdecken wollte.

Prinzessin Eugenie setzt nicht nur Liebesstatement

"Ich denke, man kann die Art und Weise, was Schönheit ist, ändern, und man kann den Leuten seine Narben zeigen", hatte sie dem britischen TV-Sender ITV vor der Hochzeit gesagt. Die Prinzessin deutete dabei an, ihre Narbe von der Operation - sie war damals zwölf Jahre alt - am Hochzeitstag zu zeigen. "Das ist eine schöne Art, um die Menschen zu ehren, die für mich sorgten", sagte Eugenie. "Und es ist ein Weg, junge Menschen zu unterstützen, die dies auch durchmachen". Ärzte des behandelnden Krankenhauses Royal National Orthopaedic Hospital (RNOH) waren zur Hochzeit laut ITV ebenfalls eingeladen.

Prinzessin Eugenies Hochzeit: Das steckt hinter ihrem besonderen Kleid

Die Braut, Prinzessin Eugenie, kommt in Begleitung ihres Vaters zu ihrer Hochzeit an der St.-Georges-Kapelle von Schloss Windsor an. Am Rücken ist eine Narbe von einer Skoliose-Operation im Alter von 12 Jahren sichtbar.

Auf dem Kopf hatte sie ein mit Smaragden und Diamanten besetztes Diadem. Sie wurde von ihrem Vater Prinz Andrew, 58, in die St.-Georges-Kapelle auf Schloss Windsor geführt, bevor sie mit Brooksbank unter den Augen von 850 geladenen Gästen Ringe tauschte.

Manch einer fühlte sich möglicherweise an die Hochzeit von Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, erinnert, die hatten sich im Mai in derselben Kirche das Jawort gegeben. Anders als ihre Cousins Harry und William haben Eugenie und ihre Schwester Beatrice, 30, aber keine offizielle Rolle im Königshaus. Gemessen daran war Eugenies Hochzeit äußerst pompös.

Prinz Philip und sein "großer Schritt" zur Aussöhnung 

Harry und Meghan waren genauso unter den Gästen wie Prinz William und Herzogin Kate, beide 36, und Prinz Charles, 69, mit Herzogin Camilla, 71. Meghan trug ein marineblaues Kleid, Kate kam in pink. Königin Elizabeth II., 92, hatte sich für ein eher unauffälliges hellblaues Outfit entschieden, sie kam an der Seite ihres 97 Jahre alten Mannes Prinz Philip, der spätestens jetzt Gerüchte über seinen Gesundheitszustand widerlegt haben dürfte. Die Queen soll erst am Tag zuvor aus ihrem Sommeraufenthalt in Schottland zurückgekehrt sein. Selbst die hochschwangere Pippa Middleton, die Schwester von Herzogin Kate, war in der Kirche dabei. Sie hatte bei der Trauung von William und Kate 2011 mit einem hautengen Kleid die Blicke auf sich gezogen.

In den Medien wurde derweil heiß spekuliert, ob das Fest zur Aussöhnung zwischen Prinz Philip und Eugenies Mutter, Herzogin Sarah, auch Fergie genannt, beigetragen haben könnte. Die beiden sollen sich seit Fergies Trennung von Prinz Andrew im Jahr 1992 nur äußerst frostig begegnet sein. Eine Expertin für Körpersprache will bei dem Gottesdienst Zeichen der Entspannung beim greisen Prinzgemahl beobachtet haben. Philip habe Fergie zweimal angelächelt, sagte Judi James der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge. Britische Medien bescheinigten ihm einen "großen Schritt" hin zu einer Aussöhnung.

Zahlreiche Stargäste bei der Royal Wedding

Auch die jüngste Royal-Generation hatte ihren Auftritt. Prinz George, 5, und Prinzessin Charlotte, 3, die Kinder von William und Kate, begleiteten Eugenie als Pagenjunge und Brautjungfer in die Kirche. Unterstützung bekamen sie von der sechs Jahre alten Tochter des Popstars Robbie Williams, Theodora.

Neben Williams kamen auch weitere Popstars, wie Ellie Goulding und James Blunt, die Super-Models Naomi Campbell und Kate Moss sowie die US-Schauspielerinnen Demi Moore und Liv Tyler. Nach dem Gottesdienst fuhr das Brautpaar in einer Kutsche durch Windsor. Tausende Royal-Fans jubelten ihnen mit Union-Jack-Fähnchen zu. Auch dabei kamen Erinnerungen an Harry und Meghans Feier hoch. Die beiden waren ebenfalls in einer Kutsche durch Windsor gefahren.

Romantisches Liebesgeständnis: Prinzessin Eugenie über Jack Brooksbank vor der Hochzeit: "Es war Liebe auf den ersten Blick"
Christoph Meyer / fs / DPA