HOME

Rosamunde Pilcher: Das ZDF sagt Lebewohl

Rosamunde Pilcher sorgte für das Herz im "Herzkino": Das ZDF hat sich von der "großen Erzählerin", die mit 94 verstorben ist, verabschiedet.

Rosamunde Pilcher sorgte mit ihren Geschichten für jahrzehntelange Unterhaltung im ZDF

Rosamunde Pilcher sorgte mit ihren Geschichten für jahrzehntelange Unterhaltung im ZDF

Wie keine andere Autorin hat die Britin Rosamunde Pilcher das "Herzkino" des Senders ZDF geprägt. Anlässlich des Todes der 94-Jährigen hat sich nun der ZDF-Programmdirektor, Dr. Norbert Himmler, mit warmen Worten von ihr verabschiedet.

"Wir verlieren mit Rosamunde Pilcher eine der großen populären Erzählerinnen unserer Zeit. Ihre gefühlvoll-heiteren und lebensweisen Geschichten haben Millionen von Leserinnen und Lesern und unzählige Zuschauerinnen und Zuschauer im ZDF-'Herzkino' begeistert, dessen Bild sie seit bald drei Jahrzehnten geprägt hat", so Himmler.

Diese Programmänderungen stehen an

Zudem gab der Sender bekannt, dass es am kommenden Wochenende zu Programmänderungen kommen wird. So wird ab 12:15 Uhr am Samstag "Rosamunde Pilcher: Die Muschelsucher" wiederholt, am Sonntag (10. Februar) strahlt das ZDF "Rosamunde Pilcher: Die Braut meines Bruders" aus.

Die traurige Nachricht über ihr Ableben bestätigte ihr Sohn, Robin Pilcher (68), als erstes dem britischen "Guardian". "Am Sonntag erlitt sie einen Schlaganfall und erlangte nie wieder das Bewusstsein", wird er zitiert.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel