HOME

Alkoholfahrt in der Schweiz

Jan Ullrich entschuldigt sich bei Unfallgeschädigten

19-Jährige stirbt bei Auto-Crash

Tausende verwirklichen Kaileighs Lebensträume

Nach Unfalltod von Paul Walker

Witwe des Fahrers will Porsche verklagen

Autowrack in South Dakota

Schicksal vermisster Mädchen nach 43 Jahren geklärt

Ski alpin in Sotschi

Der Körper hält - Neureuther will Gold

Olympia 2014 in Sotschi

Neureuther verpasst Medaille im Riesenslalom

Olympia 2014

Felix Neureuther bangt um Start in Sotschi

Nach Autounfall

Neureuther sicher in Sotschi gelandet

Unwetterwarnung

Im Osten bleibt's gefährlich rutschig

Autopsiebericht

Paul Walker starb binnen Sekunden

US-Hollywoodstar stirbt bei Autounfall

Paul Walkers Tod schockt seine Freunde

Detroit

19-Jährige sucht Hilfe - und wird erschossen

Von Marc Drewello

Kim Gloss im Krankenhaus

DSDS-Sängerin verursacht schweren Autounfall

Totgeglaubtes Unfallopfer

Warum sein kann, was nicht sein darf

Von Lea Wolz

Mordkomplott eines Militärangehörigen?

Neue Hinweise zum Tod von Lady Di wühlen Briten auf

Tierischer Internet-Held

Blindenhund rettet zwei Menschen

Bei Kollision 112

Automatischer Notruf soll Autofahrer besser schützen

Ärger im Straßenverkehr

Chris Brown baut kleinen Autounfall

Kinotrailer

"Mutter und Sohn"

Kinotrailer

"Stoker"

Konzerte abgesagt

3 Doors Down-Bassist soll tödlichen Autounfall verschuldet haben

Bassist der Deftones

Chi Cheng stirbt mit 42 Jahren

Schwere Hirnverletzungen

FDP-Politiker nach Autounfall im Krankenhaus

Ein Deutscher in Südafrika: August Diehl (r.) spielt an der Seite der Engländerin Rayna Campbell im Drama "Layla Fourie"

Südafrika-Film "Layla Fourie" auf der Berlinale

Die Geister der Vergangenheit

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(