HOME

+++ Newsticker zu "Sandy" +++

Sturm erreicht Chicago

Peinliche Wissenslücken

Letterman führt britischen Premier Cameron vor

Obama nutzt Romneys Eigentor

"Ein Präsident muss für jeden arbeiten"

Alec Baldwin und der Fotograf

Schauspieler wehrt sich gegen Prügel-Vorwürfe

Besser spät als nie

Mark Wahlberg macht den Highschool-Abschluss

Zweiter DNA-Test von Justin Bieber

Mach doch noch mal Aaaah!

Filmstart "I'm still here"

Joaquin Phoenix - ein Aussteiger, der (fast) keiner war

Kinostart von "I'm Still Here"

Joaquin Phoenix und seine merkwürdig, lustige Rap-Karriere

NBA-Superstar Dirk Nowitzki

"Ich könnte bei einer Kardashian-Schwester landen"

Ashton Kutcher bei "Two and a Half Men"

Verrückt wie Charlie Sheen?

Training unter Tage

Geretteter Chilene läuft New-York-Marathon

Edison Peña aus Chile

Kumpel läuft New-York-Marathon mit

Michael Douglas über seine Krebserkrankung

"Ich werde das besiegen"

Michael Douglas sagt Krebs den Kampf an

Optimismus bei Letterman

Spektakuläre Autosammlung

Jay Lenos geheime Schatztruhe

In der Late-Night-Arena

Kampf der Talkmaster

US-Fernsehen

Lettermans Sex-Beichte steigert Einschaltquoten

Affären mit Kolleginnen

US-Talker Letterman entschuldigt sich bei seiner Frau

Letterman-Skandal

Sexsuite über dem Theater

Affären mit Kolleginnen

Erpresser zwingt Letterman zu Sex-Beichte

Neue Musik aus Island

Das sind die Erben von Björk

"Sex and the City"

Das Glück im Mittelalter

Von Ulrike von Bülow

Helen-Mirren-Autobiografie

Die bewegte Frau

Von Ulrike von Bülow

US-Comedy

"Spitzers Nutten wollen Euro"

Von Ulrike von Bülow
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(