HOME

Angst vor Zeitschriftenartikel

Gwyneth Paltrow im Kampf gegen "Vanity Fair"

Von Julia Kepenek

US-Haushaltsnotstand

Wie Hollywood auf den "Shutdown" reagiert

Kinocharts

Spock schlägt Stark

Kinocharts

Hier kommt "Iron Man"

Auszeit von London

Gwyneth Paltrow will nach Kalifornien ziehen

Laut "People"-Magazin

Gwyneth Paltrow ist die Schönste der Welt

"People"-Magazin

Gwyneth Paltrow ist die schönste Frau der Welt

Zickenkrieg in Hollywood

Jessica Alba stichelt gegen Gwyneth Paltrow

Schicksalsschlag

Gwyneth Paltrow bei Fehlgeburt fast gestorben

"World's Best-Dressed Woman"

Die Kleider von Gwyneth Paltrow

"The Avengers"-Fortsetzung

Gwyneth Paltrow fühlt sich "zu alt für den Scheiß"

Coldplay-Konzert in Köln

Grellbuntes Pop-Spektakel und funkgesteuerte Armbänder

Gwyneth Paltrow

Keine Angst vor Schönheits-OPs

Rassismus-Vorwurf

Gwyneth Paltrow im Auge des Shitstorms

Kampf gegen das Karrieretief

Lindsay Lohan ergattert Gastrolle in "Glee"

Gwyneth Paltrows Kochbuch

Allein am Herd

Kein Oscar für Wenders' "Pina"

Wuppertaler Tanztheater blickt nach vorn

+++Liveticker zur Oscar-Verleihung 2012+++

"The Artist" ist der Gewinner der Oscars

Von Sophie Albers Ben Chamo

Gwyneth Paltrow

Lieber Falten statt Botox-Behandlung

Hollywood und seine Kindernamen

Blue Ivy, Moonblood und Apple in der Krabbelecke

Forbes-Liste

Ron und Hermine sind das reichste Paar

Von Wüstentrip bis Polizeigerangel

So startete Hollywood ins neue Jahr

Aus von "Doctor's Diary"

Und ewig lockt das Kino

Von Sarah Stendel

Chris Martin über seine Ehe

Lottogewinn Gwyneth Paltrow

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(