HOME

Ruby auf dem Wiener Opernball

Empörung über Lugners "fesche Oide"

Von Jens Maier

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Es ist nicht das, wonach es aussieht

RTL-Dschungelcamp

Im Gestrüpp der Gerüchte

Von Carsten Heidböhmer

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Schlangen am Busen der Natur

Katy Karrenbauer

"Hinter Gittern"-Lesbe geht in den Dschungel

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Ekelfaszination für Fortgeschrittene

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Enthüllt: Nachwuchs und Jobpläne der Pooths

Tatjana Gsell

Wie eine Millionärswitwe zum Pornostar abstieg

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Sängerkrieg der Schlagerbarden

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Der Absturz der Tatjana G.

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Naddel statt Gsell, Treppe statt Besenkammer

Von Jens Maier

Abgewatscht - der Promi-Wochenrückblick

Wenn die Busenwitwe beichtet

Meist geklickt

Ihre Lieblingsvideos 2008

Promi-Silvester

Gsell, Siegel und eine echte Sauerei

Abgewatscht - die Promi-Satire

Shoppen gegen die Finanzkrise

Porno-Angebot

Tatjana Gsells trauriger Höhepunkt

E-Mail von Till

Tatjana Gsell - born to törn!

PR-Lüge

Tatjana Gsell beichtet Scheinbeziehung

Video

Alles Lüge: Tatjana Gsell packt aus

Abgewatscht - die Promi-Satire

Hart arbeitender Hochadel

"Club der Ex-Frauen"

Das trashige Ende einer großen Liebe

Was macht eigentlich...

...Ferfried von Hohenzollern?

Streit um CSU-Rebellin

Männerfantasien erstaunen Sankt Pauli

Tajana und Forouzandeh Gsell

Witwen in Pelzen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(