HOME

Joel Taylor: Tod auf der Tanzfläche - Reality-TV-Star stirbt auf Kreuzfahrt

Er war einer der Stars der Discovery-Channel-Serie "Storm Chasers": Joel Taylor ist auf einer Kreuzfahrt ums Leben gekommen. Der 38-Jährige brach auf der Tanzfläche zusammen.

Joel Taylor starb mit nur 38 Jahren

Joel Taylor starb mit nur 38 Jahren

Es sollte eine Kreuzfahrt mit Spaß und guter Laune werden: Joel Taylor befand sich an Bord der "Harmony of the Seas". Das Schiff der US-amerikanischen Reederei Royal Caribbean machte gerade im Hafen von San Juan auf der Karibikinsel Puerto Rico fest, als es zu einem tragischen Zwischenfall kam.

Joel Taylor brach auf der zusammen, war nicht mehr ansprechbar. Freunde brachten ihn daraufhin auf sein Zimmer. Doch für den 38-jährigen TV-Star, der in den USA durch die Discovery-Channel-Serie "Storm Chasers" bekannt wurde, kam jede Hilfe zu spät. Taylor starb auf seiner Kabine. Das bestätigte seine Familie dem US-Nachrichtensender CNN.

Familie bestätigt den tragischen Tod

"Wir können bestätigen, dass Joel Taylor auf einer gestorben ist. Die Todesursache steht noch nicht fest. Wir bitten sie um Verständnis und ihren Respekt, damit die Familie in dieser schwierigen Zeit den Verlust ihres Sohnes verschmerzen kann", ließen die Angehörigen Taylors über einen Sprecher mitteilen.

Viele ehemalige Kollegen brachten in sozialen Medien ihre Trauer zum Ausdruck. "RIP mein bester Freund und 'Storm Chasing'-Partner, Hoel Taylor", schrieb Redd Timmer, der von 2007 bis 2012 gemeinsam mit Taylor vor der Kamera stand. "Wir sind so vielen Stürmen nachgejagt und ich wünschte, wir könnten noch einem mehr hinterherjagen. Ich werde dich für immer vermissen."

Obduktion soll Klarheit über Todesursache bringen

Ein Sprecher der Reederei erklärte, Taylor sei tot in seiner Kabine gefunden worden. Man werde alles tun, um an der Aufklärung der Todesumstände mitzuwirken. Die Polizei übernahm die Ermittlungen. Eine Obduktion soll Klarheit bringen.

Joel Taylor war Meteorologe und wirkte in der Serie "Storm Chasers" mit, die von 2007 bis 2012 auf dem US-Sender Discovery Channel ausgestrahlt wurden. Dabei reisten Forscher regelmäßig in aufziehende Sturmgebiete und näherten sich mit schwerem Gerät Hurrikans und Orkanen. Dabei kamen immer wieder speziell gepanzerte Fahrzeuge zum Einsatz wie der "Dominator" und das "Tornado Intercept Vehicle". Sie schützten die Protagonisten vor den Auswirkungen der Stürme.

mai