HOME

"Immer Ärger mit Dave": Sitcom-Star Harry Anderson ist tot

Harry Anderson ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Der US-Star war vor allem in den 80er- und 90er-Jahren mit mehreren Sitcoms erfolgreich.

Schauspieler Harry Anderson ist tot

Schauspieler Harry Anderson feierte mit verschiedenen Sitcoms Erfolge

Harry Anderson ist tot. Der Schauspieler, der mit Sitcoms wie "Cheers" (1982-1993), "Harrys wundersames Strafgericht" (1984-1992) und "Immer Ärger mit Dave" (1993-1997) weltweit Erfolge feierte, verstarb im Alter von 65 Jahren.

Keine Anzeichen für Verbrechen

Anderson wurde am Montagmorgen in seinem Haus in Asheville, North Carolina, tot aufgefunden. Zuvor war die Polizei durch einen Notruf alarmiert worden, wie unter anderem "wsoctv.com" meldet. Anzeichen für ein Verbrechen habe es nicht gegeben, sagte Polizeisprecherin Christina Hallingse.

Der 1952 in Newport, Rhode Island, geborene US-Star wurde für "Harrys wundersames Strafgericht" dreimal für den Emmy nominiert: 1985, 1986 und 1987. Anderson hinterlässt zwei Töchter aus seiner ersten Ehe (1977-1999) mit Leslie Pollack sowie seine zweite Ehefrau, Elizabeth Morgan, mit der er seit 2000 bis zu seinem Tod verheiratet war.

Mini-Reunion von Will Smith und Co.: Das wurde aus den Stars von "Der Prinz von Bel Air"
Die Schauspieler von "The Fresh Prince of Bel-Air" trafen sich und verbrachten einen Nachmittag zusammen

"Ich hab heute meinen Onkel Phil vermisst", schrieb Will Smith zu diesem Foto auf Facebook und brachte damit die Fans der Serie "Der Prinz von Bel Air" in Aufregung. Denn Smith traf die ehemaligen Darsteller der Kultserie und posierte mit ihnen für ein Selfie. Eine Fortsetzung ist wohl ausgeschlossen - die Freude war trotzdem groß. Nur einer fehlte: James Avery, der den Onkel Phil spielte, starb bereits 2013. Was aus den anderen Stars der Show geworden ist? Sehen Sie selbst!

fri / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel