HOME

Trauer: Von diesen Prominenten mussten wir uns 2019 verabschieden

Auch 2019 mussten wir uns von Prominenten aus Kultur, Politik, Sport und anderen Bereichen des öffentlichen Lebens verabschieden. In dieser Bildergalerie gedenkt der stern noch einmal der wichtigsten Persönlichkeiten, die in diesem Jahr gestorben sind.

Jan Fedder

30. Dezember:

Seinen ersten großen Auftritt hatte Jan Fedder 1981 als Bootsmann in Wolfgang Petersens "Das Boot", die Rolle seines Lebens war allerdings ab 1992 die des Polizisten Dirk Matthies im "Großstadtrevier" (im Bild eine Aufnahme von 2006). Insgesamt wirkte Fedder in mehr als 400 Produktionen mit. Der auf St. Pauli aufgewachsene Sohn eines Kneipenbesitzers war ein waschechter Hamburger Jung. Fedder, der in den vergangenen Jahren immer wieder mit gesundheitlichen Problemen kämpfte, wurde am 30 Dezember 2019 im Alter von 64 Jahren tot von der Polizei in seiner Hamburger Wohung gefunden. 

Picture Alliance

Auch 2019 mussten und müssen wir uns wieder von nationalen und internationalen Stars aus Kultur, Politik, Sport und anderen Bereichen des öffentlichen Lebens verabschieden. Manche Prominente wurden viel zu früh aus dem Leben gerissen, andere wiederum traten ihre letzte Reise nach einem langen und erfüllten Leben an. 

Sie alle eint, dass sie nicht nur ihre Familien und Freunde in großer Trauer zurücklassen, auch die Fans müssen den Verlust ihres Idols verarbeiten.

Tote Promis 2019 – ein Nachruf in Bildern

In dieser Bildergalerie gedenkt der stern noch einmal den wichtigsten Persönlichkeiten, die in diesem Jahr aus dem Leben geschieden sind und die mit ihrem Tod jeder für sich eine große Lücke auf der Welt hinterlassen.

stern
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.