VG-Wort Pixel

Uni-Bestechungsskandal Felicity Huffman hat Strafe verbüßt

Felicity Huffman hat ihre Strafe verbüßt.
Felicity Huffman hat ihre Strafe verbüßt.
© Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect
US-Medienberichten zufolge hat "Desperate Housewives"-Star Felicity Huffman ihre komplette Strafe im Uni-Bestechungsskandal verbüßt.

Im Jahr 2019 ist Schauspielerin Felicity Huffman (57, "Desperate Housewives") im Uni-Bestechungsskandal zu einer vierzehntägigen Gefängnisstrafe, einem Jahr auf Bewährung, einer Geldstrafe und gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Nun soll die Schauspielerin ihre Strafe verbüßt haben, wie US-Medien übereinstimmend berichten. Ihre Haftstrafe hatte sie bereits im Oktober 2019 angetreten und war nach elf Tagen im Knast wieder entlassen worden. Am 25. Oktober 2020 lief ihre Bewährungsstrafe ab. Auch die Sozialstunden hat sie abgeleistet und die Geldstrafe bezahlt, teilte ihr Team demnach mit.

Huffman will angeblich wieder vor die Kamera

Weiter heißt es, dass Huffman demnächst auch ihren Pass zurückbekommen soll. Einen entsprechenden Antrag hatte sie bereits Anfang des Monats gestellt. Außerdem soll die 57-Jährige planen, "irgendwann in naher Zukunft" wieder vor der Kamera zu stehen. Die Schauspielerin soll mittlerweile einer neuen Hollywood-Künstleragentur angehören. Huffman wolle sich aber weiterhin für inhaftierte Frauen einsetzen.

Während Felicity Huffman den Uni-Bestechungsskandal langsam hinter sich lassen kann, muss ihre Kollegin Lori Loughlin (56, "Full House") ihre Gefängnisstrafe erst noch antreten. Ein Gericht verurteilte sie und ihren Ehemann Mossimo Giannulli (57) im August zu zwei beziehungsweise fünf Monaten Gefängnis. Loughlin muss ihre Strafe bis zum 19. November 2020 beginnen.

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker