HOME

Leute von heute: "Bad Banks"- Schauspielerin Paula Beer macht sich nichts aus Geld

In der Serie "Bad-Banks" spielt Paula Beer ab Januar wieder eine Bankerin. Im wahren Leben behält die 24-Jährige ihr Geld aber lieber auf dem Sparbuch.

Paula Beer Bad Banks Serie

26. Januar

Sparbuch statt Spekulation – darum macht sich Schauspielerin Paula Beer nichts aus Geld

Bei "Bad Banks" spielt Paula Beer eine Bankerin – aber im normalen Leben macht sich die Schauspielerin nicht viel aus Geld. "Ich habe einen sehr bescheidenen Lebensstil. Es gibt auch nichts, wovon ich sagen würde, das brauche ich in meinem Leben, das möchte ich mir kaufen", sagte die 24-Jährige der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Geld sehe sie vor allem als finanzielle Freiheit, "die es mir ermöglicht, wirklich nur Projekte zu machen, für die ich zu hundert Prozent brenne". Sie lege es auch nicht mit viel Gewinn an. "Da ist mein Interesse am Geld zu gering. Ich weiß, dass es nicht klug ist, das Geld einfach auf dem Sparbuch liegenzulassen." Dennoch tue sie es.

In der Finanzwelt-Serie "Bad Banks" spielt Paula Beer die Bankerin Jana Liekam. Die zweite Staffel ist ab dem 30. Januar bei Arte und einen Tag später im ZDF online zu sehen. Im linearen Fernsehen werden die Folgen in Blöcken am 6. und 7. Februar bei Arte ausgestrahlt und am 8., 9. und 10. Februar im ZDF.

Picture Alliance

Von "A" wie Angelina Jolie oder Amal Clooney über "H" wie Heidi Klum und Helene Fischer bis "Z" wie Zac Efron und Zara Philips: In der Welt der Promis ist immer etwas los. Ob sich nun neue Paare finden, Babys geboren werden oder Scheidungen über die Bühne gehen – täglich gibt es spannende Neuigkeiten aus der Welt der Stars und Sternchen zu vermelden. Dabei interessieren uns nicht nur nationale, sondern auch internationale Stars, Royals und Reality-TV-Darsteller.

"VIP kompakt": das Wichtigste aus der Welt der Stars

Damit Sie nicht den Überblick verlieren, hält Sie der stern in dieser täglich aktualisierten "VIP kompakt"-Strecke über wichtige Ereignisse in der Promi-Welt auf dem Laufenden und zeigt Ihnen Fotos, die Sie gesehen haben müssen. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

mai, jum, sst, ls, che, maf, fs
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.