VG-Wort Pixel

Neue Vorwürfe "Prinz Andrew fasste mir mit einer Puppe an die Brust"

Prinz Andrew, Virginia Roberts Giuffre und Ghislaine Maxwell
Prinz Andrew, Virginia Roberts Giuffre und Ghislaine Maxwell: Dieses Foto soll am Abend des 10. März 2001 geschossen worden sein. 
© Picture Alliance
In bislang unveröffentlichten Gerichtsdokumenten erzählt Virginia Roberts Giuffre, Prinz Andrew habe sie mit einer nach ihm modellierten Puppe begrapscht. 

Die Veröffentlichung bislang unter Verschluss gehaltener Gerichtsdokumente könnte für Prinz Andrew Folgen haben. Denn immer mehr Vorwürfe von Virginia Roberts Giuffre gegen den Royal kommen zum Vorschein.

Virginia Roberts Giuffre: Prinz Andrew habe sie mit Puppe angefasst

Teil der Unterlagen von 2015 war ein bis dato unveröffentlichtes Buch-Manuskript des wohl bekanntesten Opfers von Jeffrey Epstein. Darin beschreibt die heute 35-Jährige laut dem britischen "Mirror" einen Vorfall von Ostern 2001 in Epsteins Villa in New York. Dort sei auch Prinz Andrew gewesen, schreibt sie. "Prinz Andrew hatte dieses berüchtigte, freche Grinsen im Gesicht, als er mich auf und ab musterte wie ein glänzendes, ausgestelltes neues Auto, das er gerade für eine Probefahrt nehmen wollte", erläutert sie. 

Auch Ghislaine Maxwell sei dabei gewesen, behauptet Roberts Giuffre. "Ghislaine führte mich zu dem dekadenten Sofa, auf dem er faulenzte, und wirbelte mich herum, um ihm einen guten Blick zu gewähren, bevor sie mich auf seinen Schoß setzte", schreibt sie. 

Auch eine andere junge Frau war dabei

Ihre Würde habe sie damals bereits verloren, so Roberts Giuffre, weshalb es ihr leicht fiel, vor dem Prinzen zu schauspielern. "Es war einfach, ihnen die gewünschte Reaktion zu geben, ich musste nur so tun, als würden mich ihre anzüglichen Gesten unterhalten, und als Andrew meine Brust mit einer nach ihm modellierten Puppe anfasste, kicherte ich nur noch vor mich hin", erinnert sie sich.

Sie schildert außerdem, dass eine andere Frau mit vor Ort war. Johanna Sjoberg, die als Assistentin für Jeffrey Epstein tätig war, beteuerte 2016 unter Eid, was sie erfahren habe: "Ich saß auf Andrews Schoß. Sie nahmen die Hände der Puppe und legten sie auf Virginias Brust, und so legte Andrew seine auf meine", sagte sie damals. 

Bei der Puppe soll es sich um eine "Spitting Image"-Puppe gehandelt haben. "Spitting Image" ist eine britische Satireshow, in der mithilfe von Latex-Marionetten berühmte Menschen auf den Arm genommen werden. 

Verwendete Quelle:"The Mirror"

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker