HOME

Schauspielerin und Mainz-Torwart: Warum Lilli Hollunder und René Adler ab sofort eine Fernbeziehung führen

In ihrem Blog thematisierte Lilli Hollunder ihre Sorgen, als Schauspielerin keine Rollen mehr zu bekommen. Nun hat die Frau von Mainz-Torwart René Adler ein Engagement ergattert - allerdings muss sie dafür erneut umziehen.

Lilli Hollunder und René Adler

Lilli Hollunder und René Adler sind seit Oktober 2016 verheiratet

Picture Alliance

In einem erstaunlich ehrlichen Beitrag schilderte Schauspielerin Lilli Hollunder auf ihrem Blog "little hero" vor ein paar Monaten die Schattenseiten ihres Berufes: Dass der Großteil deutscher Darsteller vergeblich von Casting zu Casting hetzt, nur, um am Ende eine Absage zu kassieren und wieder kein Engagement zu haben, mit dem sich Geld verdienen lässt. "Da wo Arbeit ist, tummeln sich immer dieselben Gesichter. Es ist immer dieselbe Handvoll, die besetzt wird. Alle anderen lechzen nach Arbeit, haben Nebenjobs, um Miete und Krankenkasse zahlen zu können", schrieb Hollunder damals.

Die aufrichtigen Worte der 31-Jährigen stießen auf geteilte Reaktionen. Sie erhielt einerseits viel Zuspruch und Lob, andererseits wurde sie kritisiert, dass sie auf hohem Niveau jammern würde. Immerhin ist sie mit dem Bundesliga-Torwart René Adler verheiratet. Finanzielle Sorgen dürfte das Paar kaum haben. "Dabei geht es in meinem Text überhaupt nicht um Geld, sondern um berufliche Träume und Ziele", sagte in einem Interview mit dem stern.

Lilli Hollunder spielt in Stuttgart Theater

Ihr Ziel, ein Engagement als Schauspielerin zu erhalten, hat sie nun erreicht. Wie Hollunder exklusiv dem stern bestätigt, wurde sie nach ihrem Blogbeitrag zu einem Vorsprechen eingeladen, das sie erfolgreich meisterte. Ab dem 24. November wird sie am Stuttgarter Boulevardtheater "Komödie im Marquard" auf der Bühne stehen. Dort läuft bis zum 21. Januar 2018 eine schwäbische Version des Klassikers "Charleys Tante". Hollunder hat eine der Hauptrollen, muss aber nicht im Dialekt sprechen. Die Proben für das Stück beginnen am kommenden Montag.

Für die Frau von bedeutet das einen temporären Umzug von Mainz nach Stuttgart. Dreieinhalb Monate wird sie in der baden-württembergischen Hauptstadt sein. "Ich freue mich total auf diese Herausforderung: eine neue Stadt, neue Kollegen und neue Mitbewohner." Denn für die Zeit ihres Engagements hat sich Lilli Hollunder ein Zimmer in einer 3er-WG gemietet. Sechsmal pro Woche - von dienstags bis sonntags - wird sie abends auf der Theaterbühne stehen. "Weihnachten habe ich auch nur zwei Tage frei und Silvester geben wir eine Doppelvorstellung."

Aber die Freude, dass sich nach acht Jahren Theater-Abstinenz endlich wieder der Vorhang hebt, ist für Lilli Hollunder größer als alle Entbehrungen.

jum