HOME

William und Kate in Kanada: Vor diesem Knirps fallen alle auf die Knie

Er ist erst drei Jahre alt, traf aber bereits Präsident Barack Obama und reiste nach Australien und Neuseeland. Nun ist Prinz George mit seinen Eltern und Schwester Charlotte in Kanada zu Gast - und zwingt sofort Premier Justin Trudeau in die Knie.

William und Kate in Kanada

Es ist der kleine Prinz, auf den sich die Kameras richten. Kurze Hosen, blauer Pullover, Kniestrümpfe - ein blonder Dreijähriger, der nach einem Interkontinental-Flug ziemlich wackelig die Gangway hinuntergeht. George, "der künftige König", wie ihn britische Medien gerne nennen, ist zur einwöchigen Reise in Kanada eingetroffen. Er geht an der Hand von Vater William, Mutter Kate hat seine Schwester Charlotte auf dem Arm - doch es ist wieder einmal der blonde Prinz, der im Mittelpunkt steht.

Kanada hat für den Staatsbesuch der jungen Royals alle Register gezogen: Prinz William, seine Ehefrau Kate und die beiden Kinder George und Charlotte wurden mit Böllerschüssen, Fanfaren und Tänzen von Ureinwohnern begrüßt. Premierminister Justin Trudeau ließ es sich nicht nehmen, den Herzog und die Herzogin von Cambridge persönlich in Victoria zu empfangen.

Für den kleinen George ging Trudeau sogar in die Knie. Um auf einer Ebene mit dem Dreijährigen plaudern zu können, ließ sich der Regierungschef auf dem Vorfeld des Flughafens nieder. Entlang den Straßen der Stadt jubelten Tausende Menschen dem Herzog und der Herzogin von Cambridge zu. Victoria ist die Hauptstadt der Pazifikprovinz British Columbia und liegt auf Vancouver Island, gut 100 Kilometer südwestlich von der Stadt Vancouver.

William, der zweite in der britischen Thronfolge, und Kate waren bereits 2011, damals frisch verheiratet, durch Kanada gereist. Für ihren Nachwuchs ist es die erste Begegnung mit dem flächenmäßig größten Land der Commonwealth-Gemeinschaft. George hatte seine Eltern schon nach Neuseeland und Australien begleitet. Für die kleine Charlotte ist dies die erste große Auslandsreise.

Beide Kinder verhielten sich mustergültig, George in kurzen Hosen und langem blauen Pullover an der Hand des Papas, Charlotte in weißem Kleid auf dem Arm der eleganten Mama. Kate trug für den Auftakt des Besuchs ein hautenges, blaues Kleid ihrer Lieblingsdesignerin Jenny Packham, dazu kombinierte die 34-Jährige einen farblich passenden Hut.

Während William und Kate in British Columbia und im benachbarten Yukon offizielle Termine wahrnehmen, werden die beiden Kinder die meiste Zeit unter der Aufsicht eines Kindermädchens in Victoria bleiben.

jum