VG-Wort Pixel

Wollte nie wie Model aussehen Adele wehrt sich gegen Lagerfeld-Lästerei


Karl Lagerfeld ist dafür bekannt, sich gerne mal abfällig über andere Prominente zu äußern. Sein jüngstes Opfer ist Adele. Der Modeschöpfer nennt sie "etwas zu fett". Doch Adele weiß sich zu wehren. Schließlich habe sie nie Model sein wollen.

Sei es nun Heidi Klum oder etwa Wolfgang Joop - über beide hat Karl Lagerfeld schon das ein oder andere nicht ganz so schmeichelhafte Wort verloren. Beiden sprach er keinen bedeutenden Bekanntheitsgrad zu.

Nun ist Sängerin Adele Opfer seiner Lästerattacken geworden. Gegenüber der russischen Zeitung "Metro" sagte der Chefdesigner von Chanel: "Momentan ist Adele nun mal in. Sie ist etwas zu fett, aber hat ein wunderschönes Gesicht und eine göttliche Stimme."

Die 23-jährige Adele, die mit "Rolling in the Deep" 2011 ihren internationalen Durchbruch feierte, kann Lagerfelds Lästereien etwas entgegensetzen. Im amerikanischen "People"-Magazin sagte sie: "Ich wollte nie wie die Models auf den Magazincovern aussehen. Ich repräsentiere die Mehrheit der Frauen und bin sehr stolz darauf."

Der 73-jährige Lagerfeld rudert zurück. Gegenüber der "Metro" entschuldigt er sich und betont, dass er die Sängerin nicht habe beleidigen wollen. Die Aussage sei aus dem Kontext gerissen worden. "Ich habe im Laufe der letzten zehn Jahre über 30 Kilo abgenommen und sie auch nicht wieder zugelegt. Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn die Presse hinsichtlich deines Aussehens fies zu dir ist." Weiter beteuert er: "Adele ist eine wunderschöne Frau. Sie ist die Beste. Und ich freue mich schon sehr auf ihre nächste CD."

kgi (mit Bang)

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker