HOME

US-Schauspieler: Alkohol am Steuer: Haft- und Bewährungsstrafe für Michael Madsen

Aufgrund einer Trunkenheitsfahrt im März muss der Schauspieler Michael Madsen für einige Tage ins Gefängnis. Weitaus schlimmer dürfte für Madsen wohl die mehrjährige Bewährungsstrafe sein, zu der er verurteilt wurde.

Michael Madsen

Schauspieler Michael Madsen während der Premiere des Actionfilms "The Hateful Eight".

Picture Alliance

Eine Trunkenheitsfahrt im März bringt den US-Schauspieler Michael Madsen (61, "The Hateful Eight") für einige Tage hinter Gitter. Madsen habe seine Schuld vor Gericht eingeräumt und im Gegenzug eine mildere Strafe von vier Tagen Gefängnis und fünf Jahre Bewährung erhalten, teilte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles am Donnerstag mit.

Nicht das erste Vergehen von Michael Madsen

Es war Madsens zweites derartiges Vergehen innerhalb von zehn Jahren. Im Falle eines Prozesses mit einem Schuldspruch drohte ihm bis zu ein Jahr Haft. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft war Madsen Ende März im kalifornischen Malibu mit seinem Geländewagen gegen einen Mast gefahren. Der Star aus Filmen wie "Kill Bill" und "Reservoir Dogs" wurde vorübergehend festgenommen. Nicht ganz klar ist, wie Madsens Bewährungsstrafe im Detail aussieht. Ist eine Strafe in den USA zur Bewährung ausgesetzt, müssen die Verurteilten in den meisten Fällen mit vielen Verboten und Auflagen leben und dürfen zudem das Land nicht verlassen. 

fk / dpa