HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

stern-Stimme Maries Modelcheck: GNTM: Stilvoll schwitzen und immer schön die Beine spreizen

Porno-Tipps beim Trampolinspringen, ein Casting beim Bruder vom "Joker", und Hayo und Michalsky machen sich rar. Die dritte Folge "Germany's Next Topmodel" kommt kompakt und fast ohne Zickereien daher. Aber nur fast.

Von Marie von den Benken

GNTM 2018

Karoline bekommt von Heidi Klum Anweisungen zum eleganten Trampolinsprung

ProSieben

Der Primetime-Donnerstag beginnt zunächst mal mit einem Schock. Fernseher an und direkt Panik: Wie alt, gebotoxt und schlecht gekleidet sehen die Kandidatinnen denn dieses Jahr aus? Dann aber Entwarnung. Ein Blick auf die Fernbedienung zeigt: Das ist gar nicht ProSieben, das ist "Die Goldene Kamera" im ZDF. Also Germany's Next Rentnertruppe dort, wo man mit dem Zweiten besser sieht. Ahnungslose Jungmodels, von zu Recht unterbezahlten Showrunnern zum Zickenkrieg animiert, dagegen auf Deutschlands Feminismus-Sender Nummer eins, ProSieben. Gott sei Dank. Ein Donnerstag im Februar ohne , das wäre ja wie der Verantwortliche für den Twitter-Account von ProSieben ohne jegliche Ahnung von Social Media. Oh.

13 von 8 GNTM-Teilnehmerinnen sind schlecht in Mathe

Erinnert ihr euch an die Rechenspielchen der vergangenen Woche? Als Zoe und Victorias beste Freundschaft über die Frage, ob Zoe bislang bereits mit 60 Typen (Team "Victoria hat dein Tagebuch gelesen") oder doch nur mit 16 im Bett war (Team "Zoe lügt nicht!") zerbrach? Und wie ich daraus ableitete, dass die neue Staffel versexter als je zuvor werden würde? Wie soll ich es sagen. Folge drei zeigt: Das war alles Kindergarten. Quasi Vorspiel. GNTM wird noch viel schmutziger, als es ein VW-Dieselmotor je sein könnte.

Die englische Sprache ist für internationale Topmodels natürlich extrem wichtig. Darum spricht Thomas Hayo auch nur in seinem patentierten Denglish. Unter den verbliebenen Kandidatinnen allerdings gibt es einige, die sich noch nicht so sicher scheinen, in der großen weiten Welt des Model-Business sprachlich mithalten zu können. Beim Trampolin-Shooting begrüßen sich der Fotograf und Klaudia mit K mit den Worten "Nice to meet you" - "Nice to meet you too". Währenddessen guckt Bruna ein wenig so, als würde sie denken: "Hä? Nice to meet U2? Wo? Ich fand Bono schon immer geil!"

Der Wintermantel des Schweigens

Das Trampolin ist übrigens nicht das einzige Hindernis im ersten Fotoshooting. Bei 35 Grad in der Karibik gibt es nämlich vom Styling-Gott (beziehungsweise dem verantwortlichen Redaktionspraktikanten) als Zugabe noch Winterklamotten für die Mädchen. Dicke Mäntel im heißesten Sommer? Wo ist da der Sinn? Dieser neuen, aufgeklärten Generation Nachwuchsmodels muss man so eine Entscheidung schon erklären. Das tut Heidi Klum dann auch: "Das ist antizyklische Mode." Antizyklisch? Da fragt sich ein Großteil der Top 20 natürlich erst mal verwirrt: Scheiße, bin ich jetzt schwanger? Aber auch hier: Entwarnung. Keine Kandidatin muss unfreiwillig zu den Wollnys wechseln. Also geht es für alle rauf auf das Trampolin und da muss man dann schon den ganz großen Anforderungen der Modelbranche gerecht werden. Heidi Klum erwartet nämlich: "Immer schöne Füße machen, immer schöne Hände machen." Kurz denke ich: Verdammt, doch wieder die TV-Formate verwechselt und versehentlich bei GNTC gelandet: Germany's Next Topchirurg.

Zoe geht es nicht!

Totale Verwirrung aber nicht nur bei mir, sondern vor allem auch bei Zoe. Heidi weißt sie für das Trampolin-Shooting wie folgt an: "Die Pose muss extremer sein in der Luft und die muss dann auch sitzen." Zurecht ist Zoe fast so verwirrt wie bei der Aufgabe, die Namen aller ihrer vermeintlich 60 Typen auswendig aufzusagen. Springen oder sitzen, da ist doch ein Unterschied. Es heißt bei den Designer-Kollektionen ja auch Spring/Summer und nicht Sitz/Summer. Klar, oder? Man muss ja auch mal logisch an die Dinge ran gehen. Logik. Für die ProSieben Dauergucker unter euch hier kurz eine Erläuterung. Logik, das ist, wenn man auf harte Rockerbraut macht und im Slipknot-Muskelshirt rumhängt, dann aber einer leeren 0,5-Liter-PET-Flasche wegen kurz vor einer Notoperation steht.

Die zukünftigen Sexbloggerinnen Victoria und Zoe haben ihr Kriegsbeil nämlich noch nicht begraben. Ein lauschiger Couchabend endet in einem tränenreichen Fiasko, als Victoria Zoe mit einer leeren Wasserflasche bewirft und diese danach in etwa so reagiert, als hätte ihr Karl Lagerfeld gerade belastendes Material über Heidi Klum und die Sexpartner von Victoria angeboten, aber das ganze sich als Fake der "Titanic" herausgestellt hätte: Totaler Ausraster! Total verarscht worden. Oder wie man in der Journalisten-Branche sagt: Gejulianreichelt.

Zoe-Lotto 16 aus 60

Zoe war ja vergangene Woche von ihrer (damals noch) besten Freundin mehrfach angezählt worden. Dabei sind 60 Typen für ein 18-jähriges Mädchen gar nicht so viel. Geht man davon aus, dass sie mit 15 Jahren angefangen hat, sind das nur so knapp 1,6 Partnerwechsel pro Monat. Auf der nach oben offenen Leonardo-DiCaprio-Skala ist das maximal ein guter Gerhard Schröder. Die Flasche (also die wo mal Wasser drin war, nicht der Ex-Kanzler) trifft Zoe unvermittelt am Ellenbogen. Oder wie die GNTM-Anatomie-Beauftragte selber sagt: "an meiner Pulsader". Victoria traut dem Braten nicht zu 100 Prozent. Oder wie sie es formuliert: "Nicht mal einem Baby tut so was weh." Es zeigt sich, dass sie damit nicht vollkommen daneben liegt. Zoe jedenfalls bleibt eine Notoperation erspart.

Dessen ungeachtet instruiert die personifizierte leere PET-Flasche, Heidi Klum, Kandidatin Abigail auf dem Trampolin: "Denk an deine Füße." Das ist wenigstens mal eine klare Aufgabe, die man easy erfüllen kann. Abigail hüpft los und man sieht ihr an, wie sie die ganze Zeit so denkt: "Linker Fuß, voll schön. Rechter Fuß, auch heiß. Das sind schon echt richtig sexy Füße, die ich da habe." An Füße denken ist offensichtlich einfach. Modelmama Heidi und ihr 28. Lieblingsfotograf sind zufrieden: "Da hat alles gesessen!" Bitte? Jetzt ist bei Zoe vermutlich endgültig Konfusion angesagt: Wie, gesessen? Die hat doch gar nicht gesessen, die ist die ganze Zeit gesprungen.

Pornocasting bei GNTM

Nach ein paar weiteren Hinweisen aus dem Porno-Milieu ("Tu die Knie nicht anziehen!") widmet sich die Jury-Vorsitzende dann Liane (und deren Karriere in der Erotikfilmbranche: "Ich will, dass du noch mehr in die Pose gehst, dass du die Beine noch mehr auseinander machst." Bei Pinkstinks in Hamburg ist direkt Champagnerlaune. Die dritte Folge GNTM alleine garantiert, dass es nicht nur weitere Protestsongs geben wird, sondern ganze Protest-Musicals. Im Background dort übrigens die 60 angeblichen Betthupferl von Zoe als Mega-Boygroup "BoyZoe". Ronan Keating gefällt das. Übrigens: Ich hoffe ja, dass die Zahl 60 stimmt, denn was wäre das für eine mega Boyfriend-Folge? Stellt euch mal vor, wie Heidi Klum (für alle fast so überraschend wie das Umstyling) heimlich die Lebenspartner der Mädchen einfliegen lässt. Da fahren dann die Freunde von den verbliebenen Mädchen in Limousinen bei der Modelvilla vor, und am Ende sagt Thomas Hayo: "Und jetzt kommt dann noch ein Reisebus. Die 60 Typen von Zoe passten in keine Stretch." Alle bringen einen Typen, Zoe bringt 60. Alleine die Flüge nach L.A. – was das alles kostet!

Neue Staffel der Castingshow: Heidi Klum oben ohne - das ändert sich bei GNTM 2018

Schleichwerbefernsehen

Apropos Kosten. Da hat ProSieben ja ausgesorgt. Ein kleines Icon, das hin und wieder am rechten oberen Bildrand eingeblendet wird, klärt den Zuschauer nämlich darüber auf, dass das Format Unterstützung von Werbepartnern auf Basis von Produktplatzierungen erhält. Früher nannte man das Schleichwerbung. Wie dreist ist das denn? Das wäre ja so, als würde ich hier schreiben: "Damit diese Kolumnen so gut werden, gucke ich GNTM übrigens immer nur im Westin Hotel Hamburg." Unvorstellbar für seriöse Journalisten wie mich, die kurz vor dem Pulitzerpreis stehen. Ebenso bemerkenswert bislang allerdings, dass Heidi mehr Sendeanteil als Michael Michalsky und Thomas Hayo zusammen hat. Die Jury-Coaches treten erst zur finalen Entscheidung auf - und da ist es nach knapp 60 Nettominuten und 5000 Werbeclips für Parfums und Nagellack schon nach 22 Uhr. Fast zwei Stunden ohne Michael Michalsky. Die Jungle-Juice-Branche ist erschüttert. Ihre Produktplatzierung im Instagram-Kühlschrank des Berliner Modedesigners hat sich schon mal überhaupt nicht gelohnt.

GNTM 2018

Jennifer, Isabella, Valèrie, Zoe und Elisabeth (v.l.n.r.) bei der Show von Designer Christian Cowan

ProSieben


Ihr könnt nach Hause gehn, ihr könnt nach Hause gehn

Am Ende gibt es noch ein ausführlichen Casting für eine Fashion-Show, in dem Topdesigner Christian Cowan persönlich sein Model-Line-Up zusammenstellt. Cowan hat grün gefärbte Haare und trägt gerne hellblaue Hemden. Weswegen er immer ein bisschen aussieht, wie der BWL studierende Bruder vom Joker. Die Jury guckt ganz genau hin und lässt bei der finalen Entscheidung den Victoria-Zoe-Streit eskalieren. Zoe heult sich vor der Jury aus, Victoria lästert backstage. Die Lösung: Klum schickt ihren Deeskalations-Wissenschaftler Thomas Hayo hinter die Bühne, wo er sich "both sides of the story" ansehen möchte. Resultat: Die sonst so taffe Victoria ("Zoe, ich mache dir das Leben zur Hölle und möchte, dass du rausfliegst") gesteht plötzlich unter Tränen, dass alles ganz anders war. Beide wackeln (dramaturgisch wichtig), dürfen aber trotzdem mit nach Los Angeles (welcher Redakteur, der noch alle Lagerfelds im Schrank hat, sprengt ohne Not dieses Sprengstoff-Duo?). Kurz vor dem Abflug in die Stadt der Engel bleibt Julia ohne Foto auf der Strecke, da sich selbst Fred ... äh, sorry ... Klaudia mit K, die "Mischung aus High Fashion und Comedy" (Thomas Hayo), in die nächste Runde rettet.

Kaum in L.A. angekommen, wird es kommende Woche übrigens direkt das nächste Staffel-Highlight geben: The one and only Umstyling. Da trennt sich dann die Spreu vom Weizen, beziehungsweise die Haarpracht von den Heulsusen. Ich bin gespannt!

Bis dahin: Alles Liebe, Eure Marie