HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

stern-Stimme Maries Modelcheck: GNTM: Laufsteg mit Ratte und ein schockierender Rauswurf

AmfAR-Gala, Familien-Woche, explodierte Altpapiercontainer, wieder kein Honey und ein Rauswurf mit fadem Beigeschmack. Die aktuelle Folge GNTM in der wissenschaftlichen Fachanalyse.

Von Marie von den Benken

GNTM-Kandidatin Sara mit Ratte und Gatte auf dem Laufsteg

GNTM-Kandidatin Sara mit Ratte und Gatte auf dem Laufsteg

ProSieben

Überraschung! Hier an dieser Stelle, wo es normalerweise hauptsächlich um schlechte Wortspiele und unqualifizierte Kommentare geht, starten wir heute mal ungewohnt philosophisch mit einer sozialkritisch angehauchten Frage in die GNTM-Woche: Ist der Traum, Model zu werden, die neue Religion der Generation Instagram? Und falls ja – wann kündigt Markus Söder dann an, dass ab dem 1. Juni in allen Kinderzimmern ein Bild von Günther Klum hängen muss? Und wann kündigt BMG die Zusammenarbeit mit den Farid Bang & Kollegah der Modelszene, Thomas Hayo und Michael Michalsky? Fragen über Fragen. Die einzige, die in der zwölften Folge von GNTM beantwortet wird, ist allerdings die nach der Relevanz von Philipp Plein.

Aber der Reihe nach. Seit einigen Jahren ist es schöne GNTM-Gepflogenheit, dass zwei ihrer aktuellen Kandidatinnen Heidi Klum zur amfAR-Gala begleiten, einer der bedeutendsten Charity-Events. Besonders im Fokus der Fotografen stehen dabei die traditionell sehr opulenten Kleider der weiblichen Gäste. So ist auch für die GNTM-Fraktion das richtige Outfit zu finden eine der entscheidenden Herausforderungen. Noch letztes Jahr kümmerte sich Prachtposer Philipp Plein persönlich um die Garderobe der Mädchen. Dieses Jahr ist von Münchens prolligstem Modedesigner nichts zu sehen. "Prachtposer" ist übrigens leider keine Vokabel, die ich erfunden habe. Sie ist eine Schöpfung der genialen Kollegen vom "SZ-Magazin".

Claudia mit Airplane

Zur amfAR-Gala nach New York geht es für die beiden auserwählten Kandidatinnen natürlich mit dem Flieger. So wird aus Klaudia mit Car Klaudia mit Airplane. Begleitet wird sie von Toni. Heidi Klum nimmt sie im Big Apple in Empfang und geht persönlich mit ihnen die Kleider für den Abend shoppen. Natürlich nicht ohne auch für sich etwas Hübsches zu ergattern. Die Modelmama, das erfährt der gebannte Zuschauer während dieser Special-Edition von "Promi Shopping Queen", macht es beim Shoppen offensichtlich wie bei Tom Kaulitz. Glücklich und euphorisch über ihre neue Errungenschaft säuselt sie: "Ich glaube, den nehme ich mit nach Hause."

Zu Hause in der Modelvilla werden die nicht-amfAR-fähigen Rest-Kandidatinnen mit der Aufgabe abgelenkt, gute Selfies von sich zu machen. Also tummeln sie sich in der Gegend rum und überbieten sich mit bescheuerten Posen. Julianna erklärt ihre Selfie-Taktik dabei so: "Ich liebe Tanzen und Singen, vielleicht kann ich das auch in meine Selfies mit einbauen." Klar. Tanzen und Singen auf einem Foto. Ich kann ja besonders gut malen. Einige meiner schönsten Bilder zeige ich dann demnächst in einem Podcast.

Friends & Family

Zum Glück taucht dann wie aus dem Nichts ihr Freund auf und eröffnet die "Wir vermissen Honey Festspiele". Überraschung, Tränen, Knutscherei. Das Friends & Family Special liefert wie jedes Jahr zuverlässig neue Emotionsmomente. Pias Mutter beispielsweise plaudert aus dem Nähkästchen. Sie hat früher mit Pia immer GNTM im Fernsehen angeschaut und anschließend nachgespielt. Wer dabei das Nacktshooting und das Umstyling machen musste, ist nicht überliefert.

Sallys Freund dagegen sieht ein bisschen aus wie Ed Sheerans kleiner Bruder, ist aber irgendwie Rapper. Das passt ja. Sally ist ja auch irgendwie Model. Pech für die beiden, dass ausgerechnet diese Woche der Echo das Zeitliche gesegnet hat. Wo doch ihre gemeinsame Karriere im Music-Biz durch den Popularitätsschub nach Sallys Aufnahme in die Gucci-Gang gerade richtig Fahrt aufnimmt. Trixi wiederum bekommt von einer Produktionsassistentin lediglich ein iPad mit einer Videobotschaft ihrer Eltern in die Hand gedrückt. Die reden dann irgendwas und Trixi heult. Wenn ich es richtig verstanden habe, wollen sie nicht kommen, weil sie lieber in Japan Urlaub machen. Wie nett. Trixi ist ja auch erst drei Monate von ihnen getrennt alleine mit dem GNTM-Zirkus unterwegs. Familie ist ja so wichtig.

Heidi Klum: 10 Dinge, die Sie noch nicht wussten


Der Bachelor der Topmodels

Sara hingegen hat ja bekanntlich schon ihre eigene Familie und ist verheiratet. Ihr Ehemann ist übrigens der Bachelor ihrer Heimat, der Schweiz. "Bachelors und Topmodels" – auch ein schönes Konzept für eine neue Reality-Show. Vielleicht ist dann ja der heimliche Star der vergangenen Staffel, Carina Zavline demnächst mit Paul Janke oder Leonard Freier zusammen. Auch Sara fällt ihrem Gatten schluchzend in die Arme – und dann ist der Tag auch schon vorbei.

Am nächsten Morgen geht es dann direkt zur nächsten Challenge. Statt Boyfriend mit B gab es für Klaudia mit K ja am Vortag Gala mit G. Sie und Toni kommen also direkt von der Rollbahn ins Studio. Kaum hat Toni die ersten Stargäste der amfAR-Gala aufgezählt, mit denen sie sich Selfies erschleichen konnte (Hailey Baldwin! Yeah!), platzen Klaudias Mutter und Tonis Schwester ins Szenario. Es wird also nicht gespart an Freudentränen diese Woche. Am Budget aber schon. ProSieben muss offensichtlich sparen. Darum wurde letzte Woche schnell noch Zoe rausgeworfen. Ihre angeblich 60 Sexpartner einfliegen zu lassen, das war dann doch zu teuer. ProSieben ist ja auch nicht AboutYou. Die laden zu ihrem AboutYou Influencer Award mal eben 700 Top-Influencer ein. Und dann noch mich. Der AboutYou Award wird übrigens nächsten Donnerstag direkt nach GNTM auf ProSieben ausgestrahlt, aber dazu kommende Woche mehr.

Germany's Next Bewegungsclown

Bei den verbliebenen neun Mädchen geht es dann im Videodreh um einen Spot, in dem sie Produkte im 60er-Jahre-Style präsentieren sollen. Dabei sollen sie "ruhig etwas kitschig rüberkommen", wie 60er-Ikone Heidi Klum fordert. Julianna muss als Erste in den Ring. Und macht es gut. Oder wie Heidi Klum sagt: "Sie hat super viele unnatürliche Bewegungen gemacht. Toll." Der Titel "Germany's Next Bewegungsclown" ist ihr jedenfalls sicher. Für Sara dagegen geht der Tag schon beim Styling eher so mittelgut los. Mit ihrem roten Sixties-Kleid, der passenden Spießer-Frisur und dem hektischen Textaufsagen sieht sie ein bisschen aus wie Jana Ina Zarrella auf Speed.

Christina, die in den letzten Wochen durch Sätze wie "ich war sehr gut" oder "alle haben applaudiert" ihre Sympathiewerte von "Wer ist das überhaupt?" zu "Bitte hör auf zu reden!" runtergequasselt hat, grinst derweil in die Kamera und sagt "Ich hoffe, ich war heute die Beste". In Christinaisch heißt das etwa: "Ich glaube nicht, dass jemand besser sein kann als ich." Gegen dieses Narzissmus-Level sind selbst Kanye West und Michel Friedman von Selbstzweifeln zerfressene Mauerblümchen.

Heidi Klum und Tom Kaulitz


Trixi ist zu dem Zeitpunkt die Einzige ohne Unterstützung von zu Hause und verpatzt ihren Einsatz. Den Rest der Zeit heult sie. Vielleicht hat sie aber auch nur einen Blick auf die Outfits für den Final Walk werfen dürfen. In den, naja, Kleidern, die die Kandidatinnen am Folgetag tragen, sehen sie aus, als wäre neben ihnen ein Altpapiercontainer explodiert. Zusätzlich müssen die Mädchen mit einer Ratte auf der Schulter und ihrem Besuch an der Hand laufen. Kurz schrecke ich auf. Ratte auf der Schulter? Wie sollen die zarten Persönchen denn Dieter Bohlen tragen können?

Vorher gibt es noch ein paar rührende Fanszenen. Klaudia mit Ks Mama mit M bricht in Tränen aus, weil sie Heidi Klum kennen lernen darf. Pias Mutter schleimt sich mit "da vorne sitzen die drei Modegötter" bei Klum, Michalsky und Hayo ein. Obwohl ProSieben mittlerweile mit 24 Stunden Verspätung auch die Schwester von Trixi rein gelassen hat, hängt der unterdurchschnittliche Videodreh ihr nach, Trixi wackelt. Das gleiche Schicksal trifft auch Ed Sheeran Girlfriend Sally und Bachelor-Gattin Sara.

Casting-Mafia GNTM!

Sara hat in drei Monaten noch keinen einzigen Job ergattern können aber ihr Walk rettet sie. "Werbespots gehören mittlerweile zum Alltag eines Models und da musst du abliefern", begründet Klum dann Trixis Rauswurf. Trixis Spot war der schlechteste. Unbestritten. Vergessen wird allerdings, dass Trixi an jenem Tag auch die einzige war, die verdauen musste, dass niemand aus ihrer Familie zu ihrer Unterstützung kommt. Das sieht dann natürlich ein bisschen so aus, als hätte ProSieben aus dramaturgischen Gründen das Eintreffen ihrer Schwester bis zum kommenden Tag hinausgezögert. Und die dadurch angeschlagene Trixi anschließend rausgeworfen.

Klar kann man argumentieren, ein Model muss das wegstecken. The Show must go on. Aber bei einer Castingshow, bei der es um die persönlichen Lebensziele junger Mädchen geht, sollte man sich bemühen, die Bedingungen nicht für Einzelne signifikant zu erschweren. Trixi war auch nicht meine Favoritin, aber dieses Ausscheiden hinterlässt das berühmte "Geschmäckle". Nun sind es also noch acht Mädchen, die auf das Finale am 24. Mai hinarbeiten. Nächste Woche wird wieder mindestens ein Mädchen gehen müssen. Wer wird das sein? Ich werde das beobachten und melde mich kommende Woche!

Bis dahin: Alles Liebe, Eure Marie