HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

stern-Stimme Maries Modelcheck: GNTM: Klar, dass Car-ina den Top-Job der Folge bekam

Alice im Miniaturwunderland, Hamsterräder, Heidi Klums Schulnoten, Morddrohungen, Boyfriends, Carinas Mamaschwester und immer noch kein Honey in Sicht. GNTM quält sich durch Folge 12.

Von Marie von den Benken

Kann gut mit Plüschtieren und mit Autos: Carina

Kann gut mit Plüschtieren und mit Autos: Carina

Diese Woche startet direkt von 0 auf 100. Mit einem Alice-im-Wunderland-Shooting. Wobei, das Set sieht eher nach Alice im Miniaturwunderland aus. Puppenhäuser von der Größe eines Umzugskartons. Was von Danny DeVito locker als Tennishalle genutzt werden kann, wirkt bei einem 1,85 Meter großen Model eher wie eine Legebatterie. Für Sorgen über orthopädische Spätfolgen bleibt allerdings keine Zeit. Modelmama Heidi hat die Fotografin bereits in Stellung gebracht. Kurz denkt man: Oh, Patricia Riekel, die Investigativjournalistin aus der vergangenen Woche, hat jetzt rosa Strähnchen und fotografiert auch? Es ist aber nur Fotografin Kimberley Gordon.

Who The Fuck Shooted Alice?

In den total spontanen Dialog-Sequenzen, die zwischen den Auftritten der Mädchen eingestreut werden, plaudert aus dem Nähkästchen. Sie verrät, als Schülerin super in Mathe gewesen zu sein. Schwierig war es für sie in Deutsch. War sie da etwa nicht die Beste gewesen? Kaum vorstellbar. Anh bereitet sich derweil backstage darauf vor, eine traurige Alice zu geben. Um in richtige Trauerstimmung zu kommen, hat sie Kopfhörer auf und hört Tracks vom Smartphone. Aktuelle Umfrageergebnisse der SPD vermutlich oder Facebook-Postings von Mario Barth. Klappt jedenfalls. Am Set berichtet sie nämlich sofort tränenschwanger aus ihrer schwierigen Kindheit ohne funktionierende Mutter. Schon wieder. Wie letzte Woche. Wird das jetzt zu einem festen Bestandteil? Bitte nicht. Mittlerweile weiß ich ja mehr über Anhs Mutter als über meine eigene.

Und diese Biene, die hier rumheult, nennt sich Maja

Erste Tränen der Verzweiflung dann bei Maja. Sie ist sicher, dass sie ihr Shooting verkackt hat. Die anderen Kandidatinnen trösten sie mit den aufbauenden Worten "jede hat mal ein Scheiß-Shooting". Und das stimmt. Meistens die, die dann am Ende der Folge rausfliegen. "Letittssia" hat ganz andere Probleme: Wegen des Schneesturms in New York wurde in der vergangenen Woche ihr Rückflug gestrichen und Brenda trat ihren Heimweg an, ohne sich verabschieden zu können. Herzschmerz-Sender ProSieben zeigt sich gönnerhaft und übergibt "Letittssia" Brendas Videobotschaft. Kurz vergisst sie sogar, zum zweihundertsten Mal zu erklären, warum Sabine ihr auf die Nerven geht und wird ganz rührselig. Sie erreicht aber schnell wieder Normalform, motzt darüber, dass sie sich über ein Tablet von ihrer "letzten besten Freundin" verabschieden musste (herzlich willkommen in der digitalen Welt) und verkündet: "Sabine darf den Opel Adam auf keinen Fall bekommen". Ja, Zusammenhalt ist wichtig in einer Gruppe. Und natürlich, dass man dem anderen auch mal was gönnen kann. In sofern ist "Letittssia" die neue Greta.

Car-Ina und der Opel Adam

Ja – richtig gehört. Diese Woche ist es soweit: Der größte Job der Staffel wird vergeben. Hauptsponsor Opel dreht seinen Spot. "Für Social Media sogar in 360 Grad". Krasse Digital Natives da bei Opel. 360 Grad Videos für Autowerbung. Was kommt als nächstes? Google AdWords? Diese außergewöhnliche Digital-Strategie hat Opel übrigens ganz ohne Niilam Farooq auf die Beine gestellt. Die YouTuberin war in der letzten Staffel noch Digitalexpertin von Opel und spielte mit Kim Hnizdo im TV-Clip. Jetzt ist sie bedeutungslos. Wo soll das hinführen? Wenn Maybelline New York nächstes Jahr auch noch Boris Entrup feuert, schreibe ich aber einen gepfefferten Leserbrief an das Management. Oder wie man bei Maybelline sagt: Glitter-Writing-Sensational-Hot-Look-Mega-Opinion-Butterfly-Emotions-Letter.

Die meisten Hoffnungen auf den heutigen Opel Adam Job macht sich vorab Carina. Natürlich zu Recht. Es geht um Autos. Und sie trägt die Vokabel "Car" bereits im Namen. Plus: "im Gegensatz zu den anderen habe ich dieses Glamour inside of me". Aha. Outside of her sorgen solche Sprüche dagegen eher für Irritation. Aber eine Modelkarriere ist keine Hautunreinheit, also spielt das keine Rolle. Oder wie es Nathalie Volk in Staffel 9 ausdrückte: "Ich bin hier um Topmodel zu werden und nicht um Freundinnen zu finden". Eines der beiden Ziele hat sie damals sogar erreicht. Die meisten Mädchen schlagen sich auf dem inszenierten Roten Casting-Teppich dann recht gut. Der von Opel entsandte Adam-Verantwortliche allerdings scheint verwirrt. Er urteilt: "Das haben die Mädchen smart gelöst". Hä? Smart? Ich dachte Opel. Da liegt morgen im Marketing also schon mal eine Abmahnung auf dem Tisch. Es ist aber auch schwer. Smart, Opel, in der Werbepause dann auch noch Renault. ist heute ein Autohaus.

Boyfriendsscout24

Zwischendurch eskaliert noch kurz der "Letittssia" vs. Sabine Battle, denn Sabine wirft ihrer Dauerkritikerin vor, sie hätte gesagt, sie umbringen zu wollen. What? Ich hatte im Boulevard gar keine Schlagzeilen à la "Morddrohungen bei GNTM" entdeckt. Geht "Letittssia" wirklich über Leichen? Nein. Alles halb so wild. Die charmante Schülerin aus Ingolstadt kann alles erklären: "Ich habe gesagt, ich schmeiße dich vom Balkon. Ich habe nicht gesagt, dass du stirbst." Genau. Ich habe ja auch schon oft gesagt, dass ich Sex mit Ryan Gosling möchte. Ich habe aber nicht von Geschlechtsverkehr gesprochen.

Apropos Ryan Gosling: Als Überraschung fliegt heute die Boyfriends ein. Eine illustre Palette des Männergeschmacks junger Model-Aspirantinnen. Lynns Freund ist eher der Romantiker. Er berichtet: "Ich habe sie vermisst. Immer wenn in einem Film eine Liebesszene vorbei kam, war es schwierig". Manchmal kam vielleicht sogar eine Sehnsucht vorbei. Ja, ja, die Liebe. Anhs Boyfriend entpuppt sich im Smalltalk mit Heidi dann plötzlich doch nur als ihr bester Freund. Die ProSieben-Dating-Beauftragte reagiert jedoch professionell mit der Feststellung: "Da lief also nie was? Aber kann ja noch werden!" Natürlich. Jeder weiß doch: Alle elf Minuten verliebt sich ein Single in eine GNTM-Kandidatin. Auf Klumship.de.

Majas Freund wird dann von Heidi in ein Umstyling gequatscht und lässt gefühlte 1,5 Meter Rastalocken. Dafür sieht der passionierte Skater, der über seine Freundin sagt "ich fand sie ja schon damals in der Schule hübsch, aber alle haben gesagt, sie ist eine Nutte", jetzt aus wie 12. Das kann Maja dann allerdings nicht auf sich sitzen lassen: "Ich hatte immer roten Lippenstift, aber ich war 15, also war ich keine Nutte". So. Den höchsten Honey-Faktor hat übrigens die Mutter von Carina. In Ermangelung eines festen Freundes ist Mama erschienen. Und die führt sich gleich prächtig ein. Als Michalsky säuselt "ihr seht eher aus wie Schwestern", reagiert sie mit einem sympathischen "das sagen alle". Der Apfel fällt also tatsächlich nicht weit vom Stamm.

Hamsterwalk of Fame

GNTM ist insgesamt eine schwere Prüfung für Beziehungen. Bislang gibt es keinerlei belastbaren Beweise dafür, dass jemals in irgendeiner Staffel einer der Jungs aus der Boyfriend-Folge zum Zeitpunkt des Live-Finales immer noch mit den Mädchen liiert war. Andererseits könnte das natürlich auch dafür sprechen, dass ProSieben für ein paar Minuten Gefühlsduselei und Peinlichkeiten die "Freunde" der Kandidatinnen heimlich von der "Mitten im Leben"-Resterampe wegcastet. Es glaubt ja mittlerweile ohnehin niemand mehr wirklich, dass Kim und Honey tatsächlich mal ein Paar waren oder irgendjemand, der noch ganz bei Trost ist, freiwillig Sätze wie "Mein Talent ist, dass ich nix kann" sagen würde. Auch nicht mehr lange ein Paar sind übrigens vermutlich Thomas Hayo und Michael Michalsky. In dieser Woche zicken sie sich jedenfalls öfter an, als "Letittssia" und Sabine. Wenn das so weiter geht, bin ich mal gespannt, ob Michi von Hayo nächste Woche noch ein Foto bekommt.

Im abschließenden Final-Walk geht es heute mal nicht über einen handelsüblichen Catwalk. Mitten im Studio steht der Ehering von Godzilla. Dieser entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als ein übergroßes Hamsterrad, in dem die Mädchen so grazil wie möglich laufen sollen. Das gelingt mal mehr, mal weniger gut. Die vernichtendsten Kritiken erhält Carina. Macht aber nichts. Sie hat den Opel Adam Job und kommt mit einem blauen Auge davon. Alle anderen auch. In der mit Glückshormonen getränkten Euphorie des Wiedersehens zeigt sich die Jury gnädig und schickt niemanden nach Hause. Das wird nächste Woche anders sein.

Bis dahin: Alles Liebe, Eure Marie  

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren