VG-Wort Pixel

Nagellack Diese Promi-Männer bekennen Farbe

Die Musiker Steven Tyler (l.) und Post Malone tragen regelmäßig Nagellack.
Die Musiker Steven Tyler (l.) und Post Malone tragen regelmäßig Nagellack.
© [M] Shutterstock.com/miqu77/Ben Houdijk
Steven Tyler, Post Malone, Harry Styles: Sie alle zeigen sich mit lackierten Nägeln. Längst ist Farblack nicht mehr nur Frauensache.

Nagellack ist nur im Kosmetikschränkchen von Frauen zu finden? Von wegen: Bereits Kurt Cobain (1967-1994) und David Bowie (1947-2016) hatten den Farblack für sich entdeckt. Heute scheint das Beauty-Produkt längst Einzug in den männlichen Kulturbeutel gehalten zu haben. Von Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards (76) über Hollywood-Vampires-Mitbegründer Johnny Depp (57) bis zu Aerosmith-Sänger Steven Tyler (72, "Dream On"): Sie alle machen vor Lack auf den Fingernägeln keinen Halt.

Der Nagellack als Statement

In der Regel greifen die Männer zu schwarzem Nagellack, der das eher düstere und harte Image ihrer Musik widerspiegelt. Dass es aber auch anders geht, zeigt vermehrt die jüngere Generation. Was herrschte etwa für Aufsehen als Sänger Harry Styles (26, "Watermelon Sugar") zur Met Gala 2019 mit Rüschenbluse, Ohrring und Nagellack erschienen war? Lack auf Männernägeln wurde plötzlich zum Fashion-Statement und von immer mehr Musikern aufgegriffen.

So ist es mittlerweile nicht einmal mehr verwunderlich, wenn sich US-Rapper A$AP Rocky (31) mit aufgemalten Flaggen und Smileys auf den Fingernägeln zeigt. Adam Lambert (38) und Post Malone (25, "Circles") bleiben stattdessen lieber beim klassischen Schwarz.

Nicht nur Musiker greifen zum Lack

Deutlich bunter geht es bei Marc Jacobs (57) zu. Denn auch außerhalb der Musikbranche scheint Nagellack unter Männern auf Anklang zu stoßen. Der türkisfarbene Lack auf den Fingernägeln des US-Modedesigners ist nicht zu übersehen. Ebenso wenig wie der weiße, den "Glee"-Schauspieler Darren Criss (33) aufgetragen hat, oder Brooklyn Beckhams (21) rote Variante.

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker