HOME

Hilfsmittel: Nubukleder pflegen – das müssen Sie beachten

Wie bei jedem anderen Leder auch ist die Pflege von Nubukleder äußerst kompliziert. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das empfindliche Material richtig behandeln.

Die richtigen Pflegemittel zur Nubukleder Pflege

Für die Nubukleder Pflege gibt es eine große Auswahl an Hilfsmitteln

Getty Images

Das Nubukleder ist, genauso wie Veloursleder, ein feines Rauleder. Seine samtweiche Oberfläche zeichnet sich durch die leicht angeschliffene Narbenseite aus – das Material ist somit besonders atmungsaktiv, aber auch empfindlicher gegenüber UV-Strahlung. Umso wichtiger ist es, das Leder regelmäßig zu pflegen und richtig zu reinigen. Wie das funktioniert, ohne die Oberfläche zu beschädigen, zeigen wir Ihnen.

Die besten Reinigungstipps für Nubukleder

  • Tipp 1: Der Verschmutzungsgrad spielt eine entscheidende Rolle bei der Reinigung: Ist das Nubukleder nur etwas staubig, sollte die Oberfläche mit einer speziellen Raulederbürste vorsichtig bearbeitet werden. Die Kreppauflage besteht aus feinen Gummilamellen, die besonders schonend feine Staubpartikel entfernen. Zudem kann die Lederbürste genutzt werden, um das Material nach der Verwendung von Pflegemitteln erneut aufzurauen.
  • Tipp 2: Ist das Leder leicht verschmutzt oder weist unschöne Salz- und Wasserränder auf, ist ein Mesh-Schwamm die bessere Wahl. Er befreit das Material nicht nur von hartnäckigem Schmutz, sondern raut das Nubukleder auf. Alternativ kann auch ein Moosgummi-Block Abhilfe schaffen – der Trockenreiniger ist jedoch mit Vorsicht zu genießen, da er das Material durchaus beschädigen kann, wenn zu viel Druck auf den Block und somit das Leder ausgeübt wird.
  • Tipp 3: Wenn das Leder stark verschmutzt ist, müssen die dreckigen Stellen zuerst einmal mit warmem Wasser und einer Schmutzbürste gesäubert werden – alternativ gibt es auch einen speziellen Reinigungsschaum für alle Materialien. Hinterher muss in jedem Fall darauf geachtet, die feuchten Stellen an einem warmen Ort trocknen zu lassen, andernfalls kann das Leder unangenehm riechen oder gar Schimmel ansetzen.

Die wichtigsten Pflegetipps für Nubukleder

Für die optimale Nubukleder Pflege spielt die Imprägnierung eine entscheidende Rolle. Sie dient vor allem zum Schutz der Oberfläche gegen Verschmutzung, UV-Strahlung und Feuchtigkeit. Damit das Imprägnierspray in die Fasern eindringen und seine optimale Wirkung erzielen kann, muss es auf die Schuhe oder das Kleidungsstück aufgetragen werden, bevor andere Pflegemittel zum Einsatz kommen.

Dabei sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Nehmen Sie die Lederbürste in die Hand und lockern Sie die Fasern durch leichtes Bürsten auf.
  2. Imprägnieren Sie das Nubukleder so, wie es auf der Verpackungsanleitung steht.
  3. Wiederholen Sie den ersten Schritt noch einmal.
  4. Verwenden Sie anschließend ein flüssiges Pflegemittel speziell für Nubuk.
  5. Lassen Sie das Leder trocknen und wiederholen Sie anschließend den ersten Schritt.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Schuhpflege-Tipps, Teil 2: So werden Ihre Sneaker wieder blitzblank
ast
Themen in diesem Artikel