HOME

Modenschau in Paris

Modezar Karl Lagerfeld macht sich für Homo-Ehe stark

Memoiren von Grace Coddington

Plaudereien aus dem Nähkästchen der US-"Vogue"

Arbeiten statt feiern

Karl Lagerfeld will Weihnachten alleine sein

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Karl, der Grusel-König

"Dance again"

Jennifer Lopez tourt zum ersten Mal durch Deutschland

"Dance Again"

Jennifer Lopez tourt durch Deutschland

Tops und Flops bei "Wetten, dass..?"

Der gute und der schlechte Lanz

"Wetten, dass..?"-Debüt von Markus Lanz

Artiger Einstand ohne Gemütlichkeit

Markus Lanz bei "Wetten, dass..?"

Das Protokoll der Sendung

"Wetten, dass ..?"

Der Countdown zur Premiere für Markus Lanz läuft

Pariser Modewoche

Das Gerangel um Windmühlen und beste Plätze

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Lallen, lästern, Lagerfeld

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Karls Katze und Brigittes Kater

Jeremy-Scott-Kollektion

Adidas-Schuh löst Welle der Empörung aus

Von Jens Maier

Lagerfeld-Ausstellung in New York

Hommage für das legendäre Chanel-Jäckchen

Gossip im Interview

"Nimm kein Koks, und crem' dich ein"

Von Sophie Albers Ben Chamo

Model Baptiste Giabiconi

Lagerfelds Muse lässt Madonna abblitzen

Nach Lästerattacke von Lagerfeld

Madonna verteidigt Adeles Rundungen

Slimane wird YSL-Designer

Der Mann, für den Karl Lagerfeld abnahm

Wollte nie wie Model aussehen

Adele wehrt sich gegen Lagerfeld-Lästerei

Mit Karl Lagerfelds Hilfe

Ex-Callgirl Zahia entwirft Dessous

Das kann Couture!

Chanel und Dior schweben davon

Versace-Kollektion bei H&M

Schlange stehen für den Prollchic

Karl Lagerfeld

Fünf Koffer für zwei Tage

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(