HOME

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Brüste in die Gülle

Karl Lagerfeld über den Sinn des Lebens

"Größe 48, alles andere ist unwichtig"

Karl Lagerfeld

Chanel beschwört das Herz von Paris

Karimow-Clan aus Usbekistan

Die Frau, die keine Diktatoren-Tochter sein will

Filmfestspiele Cannes 2011

Sexy Weltuntergang mit Penelope Cruz

Von Sophie Albers Ben Chamo

Auftakt zu den Filmfestspielen in Cannes

Karl Lagerfeld präsentiert die Cruise Collection

Kate Middletons Hochzeitskleid

Mode-Zar Karl Lagerfeld schwärmt

Kates Hochzeitsrobe

Ein Kleid verzückt die Welt

Entlassener Dior-Designer

Karl Lagerfeld wettert gegen Galliano

Diane Kruger im stern.de-Interview

"Es gibt 1000 Frauen, die besser aussehen"

Von Sophie Albers Ben Chamo

Model in Paris

Liliana Matthäus hat einen Job

Pirelli-Kalender 2011

Lagerfelds göttliche Helden

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Das Elend der männlichen Popstars

Bambi-Preisverleihung 2010

"Please relax tonight, gell?!"

Von Sophie Albers Ben Chamo

Bambi 2010

Glamour, Emotion - und Spaß

Von Sophie Albers Ben Chamo

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Schnee, Fleisch und andere Drogen

Topmodel und dreifache Mutter

Mode-Ikone Claudia Schiffer feiert 40. Geburtstag

stern FOTOGRAFIE

Claudia & Karl - das Traumpaar

Der Bauch im Vordergrund

Claudia Schiffers ungeborenes Baby auf Vogue-Cover

Babybauch statt Busen

Die unbekannten Rundungen der Claudia Schiffer

Doris Dörries "Die Friseuse"

Masse mit Klasse

Konzert mit Beth Ditto

Die Kraft des unbändigen "Yeah"

Von Sophie Albers Ben Chamo

Verstorbenes Topmodel

Daul Kim klagte über Einsamkeit

Wolfgang Joop hat Geburtstag

Ein Design-"Wunderkind" wird 65 Jahre alt

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(