HOME

Bildband "Shoot for the Moon": Fotograf Tim Walker: Bilder zum Träumen und Staunen

Keiner inszeniert so opulente Fotos wie der Brite Tim Walker. Ein Bildband zeigt nun seine wichtigsten Arbeiten der vergangenen zehn Jahre und entführt den Betrachter in eine märchenhafte Welt.

Tim Walker

Schauspielerin Jennifer Lawrence mit weißem Pfau. Copped Hall, Epping 2012

Er gehört seit Jahren zu den gefragtesten Fashion-Fotografen, sagt aber von sich selbst: "Mode interessiert mich nicht wirklich." Tim Walker will Kunstwerke schaffen. Der 49-Jährige inszeniert atemberaubende Bildwelten, in denen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschmelzen, die Designer-Outfits sind da oft nicht mehr als Staffage. "Wenn ich einen Auftrag bekomme, sehe ich mir das Objekt, das Kleid, an, und denke mir dann eine Geschichte dazu aus", so der Brite.

Fotograf Tim Walker erzählt modische Märchen

Tim Walker, der privat ein eher einfaches Leben auf dem Land führt, liebt die große Inszenierung vor der Kamera. Er lichtet nicht einfach nur Mode ab, sondern erzählt in seinen Bildern modische Märchen. Schon als kleiner Junge begann er Dinge akkurat zu arrangieren und dann zu fotografieren. Diese Genauigkeit hat er sich bis heute bei seinen Fotografien beibehalten - auch wenn am Ende alles wie zufällig platziert aussieht.

Viele von Tim Walkers Arbeiten entstehen für die Modezeitschrift "Vogue", der er schon vor seiner Arbeit als professioneller Fotograf verbunden war: Als Praktikant sortierte Walker Anfang der Neunziger den fotografischen Bestand im Archiv der britischen "Vogue". Anschließend studierte er am Exeter College of Art, wurde 1995 mit dem "Young Photographer of the Year Award" der britischen Zeitung "The Independent" ausgezeichnet und assistierte der Fotografen-Legende Richard Avedon in New York.

Tim Walker verbeißt sich in jedes Detail

Inspiration für seine Werke holt sich Tim Walker von einfachen Dingen: beim Besuch eines Flohmarktes, beim Blättern in einem alten Kinderbuch, beim Lesen von Shakespeare. Er recherchiert zum Teil wochenlang in Bibliotheken und Archiven, verbeißt sich ins Detail und hat Sonderwünsche - alles mit dem Ziel, ein einzigartiges, märchenhaftes Bild zu schaffen. 

Zu sehen sind seine opulenten Arbeiten nun in dem Bildband "Shoot for the Moon", der zum 50. Jahrestag der Mondlandung erschienen ist. So träumerisch wie der Mond sind auch Walkers Portraits und Bildstrecken, die in dem Buch zu sehen sind. Zudem feiert das Londoner Victoria & Albert Museum Tim Walker mit einer großen Einzelausstellung, die noch bis März 2020 läuft.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

jum