VG-Wort Pixel

Klägerin verlangt Schadensersatz Mutmaßliches Opfer von Epstein verklagt Prinz Andrew wegen sexuellen Missbrauchs

Prinz Andrew wurde von einem Opfer im Epstein-Skandal verklagt
Schon mehrfach hatte das Opfer Prinz Andrew öffentlich vorgeworfen, sie als Minderjährige missbraucht zu haben
© Chris Jackson / DPA
Der britische Prinz Andrew ist wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen in den USA verklagt worden. Das mutmaßliche Opfer Virginia Giuffre gab in der Zivilklage an, von dem Sexualstraftäter Jeffrey Epstein als Minderjährige an den Sohn der britischen Königin Elizabeth II. "ausgeliehen" worden zu sein.

Eine Frau, die dem britischen Prinz Andrew, 61, vorwirft, sie als Minderjährige missbraucht zu haben, hat nach US-Medienberichten bei einem Gericht in New York Klage eingereicht. Mit der Klage werfe Virginia Giuffre dem zweitältesten Sohn von Königin Elizabeth II. sexuellen Missbrauch einer Minderjährigen vor und verlange Schadenersatz, berichtete unter anderem der TV-Sender ABC am Montag unter Berufung auf Giuffre und ihre Anwälte. Nachfragen der Deutschen Presse-Agentur blieben zunächst unbeantwortet. Andrew wollte die Klage ABC zufolge über einen Sprecher zunächst nicht kommentieren.

Giuffre hatte dem Prinzen schon mehrfach öffentlich vorgeworfen, sie als Minderjährige missbraucht zu haben. Die damals 17-Jährige ist laut ihrer Klageschrift von Epstein, Maxwell und Prinz Andrew "gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr mit Prinz Andrew gezwungen worden". Andrew hatte das stets bestritten.

Virginia Giuffre: "Ich ziehe Prinz Andrew zur Rechenschaft"

Giuffre, die über ihre Anschuldigungen schon zuvor öffentlich gesprochen hatte, erklärte zur Klage: "Ich ziehe Prinz Andrew für das, was er mir angetan hat, zur Rechenschaft." Die Mächtigen und Reichen seien nicht davor gefeit, für ihre Taten zur Verantwortung gezogen zu werden. Die 38-Jährige habe die Entscheidung zu klagen nicht leichtfertig getroffen, da sie mit Angriffen von Seiten des Prinzen rechne. 

Das mutmaßliche Epstein-Opfer Virginia Giuffre 
Die damals 17-Jährige Virginia Giuffre ist laut ihrer Klageschrift von Epstein, Maxwell und Prinz Andrew "gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr mit Prinz Andrew gezwungen worden"
© Crime+investigation / DPA

Der Vorfall steht in Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal um den verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein, der sich 2019 im Gefängnis das Leben nahm. Prinz Andrew war mehrfach Übernachtungsgast bei Epstein in dessen Anwesen in den USA und der Karibik. Von den Machenschaften seines Freundes und dessen Ex-Partnerin Ghislaine Maxwell, die derzeit in einem New Yorker Gefängnis auf ihren Prozess wartet, will er nichts mitbekommen haben.

Epstein und Partnerin Maxwell: Eine Chronologie der Missbrauchsgeschichte

Andrew hat zwar zugesagt, allen zuständigen Ermittlungsbehörden helfen zu wollen – hat vor der New Yorker Staatsanwaltschaft aber trotz aller Anfragen noch nicht als Zeuge ausgesagt. Zuletzt war Andrew wegen seiner mutmaßlichen Verwicklungen in den Epstein-Skandal auch in Großbritannien immer stärker unter Druck geraten, hatte alle öffentlichen Aufgaben für die Royals niedergelegt und sich kaum noch in der Öffentlichkeit blicken lassen.

jek DPA AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker