HOME
präsentiert von

Spirit of Avantgarde

Anzeige

Faszination DS: Die Avantgarde des Automobilbaus

Die Göttin, Pariser Avantgarde oder einfach "La Déesse": Um die französische Marke DS ranken sich viele Mythen und Legenden – dabei ist sie heute moderner denn je. Was macht sie so besonders?  

Paris – Hauptstadt der Eleganz und Heimat von DS Automobiles

Paris – Hauptstadt der Eleganz und Heimat von DS Automobiles

Ein Ding aus einer anderen Welt, ein Stil wie eine Skulptur, eine wahre Sensation. Die Reaktionen der Besucher auf die DS 19, jenes legendäre erste Modell mit den Initialen DS, das anlässlich des Pariser Salons am 6. Oktober 1955 seine Weltpremiere feierte, scheinen aus heutiger Sicht etwas übertrieben gewesen zu sein. Doch in der Tat drückten sie recht genau das aus, was die damals noch zu CITROËN gehörende Marke vom ersten Tag an auszeichnete und wofür sie heute mehr denn je steht: ihrer Zeit voraus zu sein. 

DS begeistert die Welt – damals wie heute

DS begeistert die Welt – damals wie heute


Die Haute Couture der Automobilbranche

Es begann beim äußeren Erscheinungsbild. Statt Ecken und Kanten bestimmten geschwungene, aerodynamische, futuristische Linien die Optik. Kein Wunder, schließlich hatte damals die DS Designabteilung in Flaminio Bertoni einen Leiter, der nicht nur Karosseriebauer, sondern auch Künstler und Bildhauer war und entsprechend „interdisziplinär“ dachte und arbeitete. Schnell stand DS daher in dem Ruf, die französische Avantgarde oder die Haute Couture des Automobilbaus zu verkörpern. Und daran hat sich bis heute nichts geändert. 

Mehr Künstler als Ingenieur: Flaminio Bertoni

Mehr Künstler als Ingenieur: Flaminio Bertoni

Die Zukunftsorientierung basierte jedoch nicht nur auf dem äußeren Design, sondern mehr noch auf neuen Technologien, die die Fahrzeuge einzigartig machten und meist ganz im Zeichen einzigartigen Komforts und herausragender Fahrleistungen standen. So verfügte bereits jene DS 19 über ein damals völlig neuartiges hydraulisches System, das alle Unebenheiten der Straßen glättete und damit die Fahrt unvergleichlich komfortabel machte.

Viele weitere Innovationen folgten. Die hydropneumatische Federung, serienmäßig mitlenkende Zusatzscheinwerfer, Hochleistungsmotoren mit elektronischer Einspritzanlage. Der subtile Luxus, den jedes der futuristischen Modelle ausstrahlte, begeisterte die Welt. Künstler ließen sich mit schwarzer Sonnenbrille hinter dem Lenkrad ablichten, Präsidenten winkten von der großzügigen Rückbank aus ihrem Volk zu und selbst die Unterwelt wusste den Stil und die überragende Fahrdynamik zu schätzen – zumindest im Film.


DS Automobiles: seit 2014 unabhängig von CITROËN

Und heute? Bei DS begnügt man sich nicht damit, den Mythos zu pflegen, sondern verkündet selbstbewusst: „Wir sind die Avantgarde. An der vordersten Front. Wo wir hingehen, folgt uns kein anderer.“ Mit diesem Anspruch werden neueste Technologien wie Hybrid- oder Elektroantriebe für alle Modelle bis zum Jahr 2025 ebenso vorangetrieben wie die Perfektionierung vollendeter Handwerkskunst mit Vorliebe für authentische Materialien. Was die Ingenieure von DS konkret darunter verstehen, zeigt sich beispielsweise beim DS 7 CROSSBACK auf besonders beeindruckende Weise. Er gehört zur zweiten Generation von völlig eigenständigen Modellen, die DS Automobiles seit der Loslösung von CITROËN im Jahre 2014 entwickelt hat. Französische Eleganz, herausragende Technik und jede Menge Liebe zum Detail – alles, was DS seit jeher auszeichnet, findet man hier wieder. Die Legende DS lebt nicht nur, sondern sie ist munterer denn je.

Modelle, Bilder, Legenden: Gehen Sie auf eine spannende Reise durch 60 Jahre DS Geschichte unter  http://www.dsautomobiles.de/markenwelt/ds-automobiles.html