VG-Wort Pixel

Sandringham House William und Kate verlegen ihr Homeoffice in ein Anwesen der Queen

Sehen Sie im Video: Hier verbringen Prinz William und Herzogin Kate den Lockdown.
Mehr
Prinz William und Herzogin Kate verlegen ihren beruflichen Wohnsitz nach Sandringham House. Kate weihte das neue Büro bereits ein. 

Prinz William (38) und Herzogin Kate (39) ziehen beruflich nach Sandringham House, einem Anwesen von Queen Elizabeth II. (94), um. Wie das "Hello Magazine" weiter meldet, habe die Königin dem Herzog und der Herzogin von Cambridge Zugang zu ihrem Anwesen gewährt, damit sie ihre professionellen Videocalls von dort aus machen können. Kate hatte vor wenigen Tagen bereits ihren ersten Auftritt im neuen Büro, wie im neuesten Instagram-Post zu sehen ist.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wohnsitz von William und Kate bleibt Anmer Hall

Der Raum, in dem Kate arbeitet, ist mit cremefarbenen Wänden mit Holzvertäfelung dekoriert. Auf einem dunklen Konsolentisch ist eine Auswahl gerahmter Fotos zu sehen, ein cremefarbenes Sofa ist mit gemusterten Kissen verziert. Bodenpflanzen und eine Wandleuchte komplettieren das Interieur.

Die Royals leben zusammen mit ihren Kindern, Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2), nach wie vor auf ihrem Landsitz Anmer Hall in Norfolk. Sandringham House ist ein denkmalgeschütztes Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, das sich ganz in der Nähe von Anmer Hall befindet.

Prinz William und seine Familie hatten sich zuvor bereits auf dem Landsitz in Isolation begeben. Denn England befindet sich derzeit im dritten Lockdown. Die Familie kehrte daher bislang nicht in den Kensington-Palast zurück. Nun haben sie auch eine Home-Office-Lösung gefunden. 

rös SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker