HOME
+++ Streaming-News +++

Netflix, Amazon Prime Video und Co.: In "Agent King" wird Elvis Presley zum Spion

Mit unseren Streaming-News zu Netflix, Amazon Prime Video und Co. verpasst ihr nie wieder einen Serienhype, eine neue Staffel oder die Nachricht, dass eure Lieblingsserie aus dem Programm verschwindet. Aktuell: "Agent King".

Elvis Presley

Elvis Presley soll schon als kleiner Junge davon geträumt haben, Verbrechen zu bekämpfen – "Agent King" macht das nun möglich

Picture Alliance

Jeden Tag starten gefühlt zig neue Serien allein auf Netflix und Amazon Prime Video – oder aber altbekannte und lieb gewonnene verschwinden aus dem Sortiment oder die finale Staffel unserer Lieblingsserie wird angekündigt ... Da fällt es manchmal ganz schön schwer, den Überblick nicht zu verlieren. Bei NEON bekommt ihr jetzt alle Neuigkeiten der Streamingdienste gebündelt – damit ihr immer auf dem neusten Stand seid. Mit unserem Newsticker verpasst ihr nie wieder einen Serienhype und kennt vor allem immer die neuesten Insidertipps. 

Die Streaming-News der Woche im NEON-Ticker:

"Agent King": Netflix lässt animierte Elvis-Serie produzieren

17. August 2019, 16:30: Am Freitag den 16. August, also dem 42. Todestag von Elvis Presley ließ Netflix nun verkünden, dass man eine neue Serie über den King of Rock N' Roll produzieren lassen wolle. Bei der Produktion mit dem Titel "Agent King" soll es sich um eine animierte Serie für Erwachsene handeln, in der Presley zum Spion wird. 

Presley werde hier "heimlich Teil eines geheimen Spionageprogramms der Regierung, um die dunklen Mächte zu bekämpfen, die das Land bedrohen, das er liebt", wird Netflix von "Variety" zitiert. Auch Presleys Ex-Frau Priscilla ist an dem Projekt beteiligt, sagte gegenüber "Variety": "Schon seit Elvis ein kleiner Junge war, träumte er stets davon, ein Superheld zu sein, Verbrechen zu bekämpfen und die Welt zu retten." "Agent King" mache dies nun möglich.

Priscilla Presley

Auch Priscilla Presley, Ex-Frau des verstorbenen King of Rock N' Roll, ist am neuen Netflix-Projekt beteiligt

Picture Alliance

Zweiter Teil von "To All the Boys I've Loved Before" bekommt Netflix-Startdatum

17. August 2019, 11:00:  Die Geschichte von Lara Jean und Peter begeisterte Millionen Netflix-Fans weltweit – und machte Noah Centineo zu DEM neuen Hollywood-Schwarm schlechthin.

Nicht lange nach Release der Teenie-Romanze bestätigte Netflix, dass es einen zweiten Teil geben würde: "To All the Boys: P.S. I Still Love You". Nun gibt es ein offizielles Release-Datum: Den 12. Februar 2020.

Und auch, dass ein dritter Film der Reihe gefilmt werden soll – "To All the Boys: Always and Forever, Lara Jean" –, bestätigte Netflix nun.

Horrorschocker "Eerie" kommt zu Netflix

15. August 2019, 15:15 Uhr: Eine Mädchenschule, Nonnen, mysteriöse Todesfälle und paranormale Aktivitäten: Klassische Zutaten eines zeitgemäßen Horrorfilms. Doch "Eerie" (in Deutschland "Eri") ist kein gewöhnlicher Schocker – etliche Netflix-Zuschauer bringt er dazu, beim Schlafen das Licht anzulassen. Dort ist der philippinische Film gerade hinzugefügt worden und sorgt auf Twitter für Angst und Schrecken.

"Ich habe gerade 'Eerie' auf Netflix geguckt und ... ähhm ... Wo ist mein Nachtlicht??", schreibt eine Userin. 

Eine andere: "Ich habe gerade 'Eerie' auf Netflix geguckt und ratet mal, wer jetzt für die nächste Woche mit Licht an schlafen wird?" 

Für die einen ist es feinster Horror-Nachschub – für die anderen ein lahmer 08/15-Streifen: "Wenn ihr alle so auf Horrorfilme steht, dieser Horrorfilm ist ein tolles Beispiel für alle Horrorfilm-Klischées in einem Film."

Ob der Film nun gruselig ist oder nicht, muss jeder Zuschauer für sich selbst entscheiden. Einen Vorgeschmack bekommt ihr aber schon mal in dem Trailer von "Eerie" oben.

"Freaks": Netflix und das ZDF machen erstmals gemeinsame Sache

14. August 2019, 10:55 Uhr: Die Dreharbeiten für "Freaks", die erste gemeinsame Spielfilm-Koproduktion von ZDF und Netflix, sollen Ende September abgeschlossen sein. In der Superheldinnengeschichte geht es um eine junge gestresste Vorstadtmutter, die ihre verordneten Psychopharmaka absetzt und entdeckt, dass sie übernatürliche Fähigkeiten entwickelt, wie das ZDF am Dienstag in Mainz mitteilte. In den Hauptrollen spielen Cornelia Gröschel, Tim Oliver Schultz und Wotan Wilke Möhring. Regie führt Felix Binder, das Buch schrieb Marc O. Seng. Gedreht wird in Berlin, der Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.  

"Freaks" ist eine Produktion der PSSST! Film GmbH in Koproduktion mit Netflix und ZDF/Das kleine Fernsehspiel, der Nachwuchsredaktion des Senders. Gemeinsam mit ihr hat das Autoren-, Regie- und Produktionsteam bereits zwei Staffeln der ZDF-Sitcom "Lerchenberg" umgesetzt. "Die Redaktion ZDF/Das kleine Fernsehspiel steht für Talententdeckung und das Erforschen von neuem Erzählterrain", so der Sender. "Bei "Freaks" kommt beides zusammen."

"Freaks"

Eine Produktion von Netflix und dem ZDF: "Freaks" mit Wotan Wilke Möhring, Nina Kunzendorf, Cornelia Gröschel, Tim Oliver Schultz und Ralf Herforth (v. l. n. r.)

Diese Filme und Serien verschwinden noch im August aus dem Netflix-Programm

13. August 2019, 16:30 Uhr: Wer kennt ihn nicht, diesen kleinen Schockmoment: Da nimmt man sich wochenlang vor, diese eine Serie auf Netflix endlich anzufangen, nachdem man immer wieder an ihr vorbeigescrollt ist, und dann ist man endlich bereit – und plötzlich ist der Inhalt nicht mehr auffindbar. Kein Wunder: Das Angebot des Streamingdienstes ist ständig in Bewegung, und wenn Lizenzen auslaufen, wird das Programm schon mal kräftig durchgerüttelt.

An dieser Stelle wollen wir euch deshalb vorwarnen, für welche Serien und Filme zurzeit die letzte Binge-Möglichkeit besteht, weil sie in Kürze aus dem Programm fliegen werden:

14. August

"Airlift" (Film)

"Billy Elliot – I will dance" (Film)

"Centurion" (Film)

"Das darf man nur als Erwachsener" (Film)

"Dawn of the Dead" (Film)

"Der perfekte Mann" (Film)

"Effi Briest" (Film)

"Fast verheiratet" (Film)

"Horst Schlämmer – Isch kandidiere!" (Film)

"Maria, ihm schmeckt’s nicht!" (Film)

"Minimalism – A Documentary About the Important Things" (Film)

"Planet FIFA" (Film)

"Safe House" (Film)

"Schopaholic – Die Schnäppchenjägerin" (Film)

"Solomon Kane" (Film)

"Teenage Space Vampire" (Film)

"The Box – Du bist das Experiment" (Film)

"Umständlich verliebt" (Film)

"Urlaub mit Hindernissen" (Film)

"Voll abgezockt" (Film)

18. August

"The Red Tent" (Serie, Staffel 1)

22. August

"Ab in die Sonne" (Serie, Staffel 1)

"The Great Escapers – Starting Over Abroad" (Serie, Staffel 2)

23. August

"Canimals" (Serie, Staffel 1)

"Mascha und der Bär" (Serie, Staffeln 1 bis 4)

30. August

"Party of Five" (Serie, Staffeln 1 bis 6)

31. August

"Can’t Run From Love" (Serie, Staffel 1)

"MythBusters – Die Wissensjäger" (Serie, Staffeln 4 und 5)

"Stalkers Who Kill" (Serie, Staffel 1)

Marvel war vom Netflix-Aus "überrumpelt"

13. August 2019, 12:52 Uhr: Das Aus für seine Serien auf Netflix traf den Comic-Giganten Marvel trotz aller Spekulationen offenbar hart. Wie Jeph Loeb, Leiter der TV-Sparte von Marvel, gegenüber "Deadline" angibt, sei man von der Nachricht "völlig überrumpelt" worden.

Grundsätzlich war mit der Nachricht zu rechnen, da der Marvel-Mutterkonzern Disney seine eigene Streaming-Plattform aufbauen will. Trotzdem hatten die Marvel-Macher offenbar mit einer wie auch immer gearteten Einigung gerechnet – schließlich seien diverse Projekte noch nicht einmal annähernd zu Ende geführt worden, so Loeb.

Neuigkeiten zu "Making a Murderer"

12. August 2019, 17:23 Uhr: Millionen Menschen haben in der umstrittenen Netflix-Doku "Making a Murderer" mit dem inhaftierten Steven Avery und seinem Neffen Brendan Dassey gelitten und gehofft. In zwei Staffeln wird die Geschichte der beiden Männer erzählt, die 2005 die 25-jährige Teresa Halbach ermordet haben sollen. Es wird immer wieder suggeriert, dass die beiden unschuldig sind und ihnen belastende Beweise von der Polizei untergejubelt wurde. 

Steven Avery kämpft seit Jahren aus seiner Zelle heraus für einen neuen Prozess – seit Staffel zwei mit seiner neuen Anwältin Kathleen Zellner. Nun musste er allerdings einen herben Rückschlag hinnehmen: Sein Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens wurde ihm von Richterin Angela Sutkiewicz verweigert. Er hatte Berufung gegen sein Urteil eingelegt, weil die Polizei damals mit dem belastenden Knochenfund auf dem Avery-Gelände falsch umgegangen sei. Die Richterin begründet ihre Entscheidung so: "In dieser Angelegenheit kann der Angeklagte nicht nachweisen, dass der Staat über den potenziell entlastenden Wert der Beweise Bescheid wusste." Es gebe keine Beweise, dass Teresa Halbach an einem anderen Ort umgebracht und verbrannt worden sei. 

Nach dem Urteil sagte Averys Anwältin Kathleen Zellner, sie sei nicht schockiert über die Entscheidung und versicherte, dass sie weiter kämpfen würden.

Erste Infos zur neuen Staffel von "You"

12. August 2019, 10.35 Uhr: Erst im Dezember 2018 ging die erste Staffel des Stalker-Dramas "You – Du wirst mich lieben" bei Netflix an den Start. Das Stalker-Drama entwickelte sich in kürzester Zeit zum großen Hit bei dem Streaming-Anbieter, der sich daraufhin die Fortsetzung sicherte. Laut mehrerer Medienberichte könnte Season 2 noch in diesem Jahr an den Start gehen.

Wie Drehbuchautorin Sera Gamble im Interview mit dem "Hollywood Reporter" verrät, verschlägt es Stalker Joe dann nach Los Angeles: "Man kann nicht sagen, dass er sich sofort in den Ort verliebt hat." Es mache richtig Spaß, sich zu überlegen, was Joe so über die Leute aus der kalifornischen Metropole denke. Natürlich schützt ihn der Ortswechsel auch nicht davor, von seiner Vergangenheit eingeholt zu werden: "Er macht sich Sorgen darüber, dass die Familie von Peach Salinger einen Privatdetektiv anstellt, um ihren angeblichen Selbstmord zu untersuchen."

Details wollen wir an dieser Stelle nicht verraten, stattdessen zitieren wir Hauptdarsteller Penn Badgley im Interview mit "Entertainment Tonight" zu den Dreharbeiten: "Ich habe in dieser Staffel ein paar Dinge mit Körperrequisiten getan, die wirklich ekelerregend waren." Wir sind gespannt.

You – Du wirst mich lieben: Penn Badgley

Penn Badgley als Stalker Joe in "You – Du wirst mich lieben"

Picture Alliance

"Baywatch" ist Stoff für einen Dokumentarfilm

11. August 2019, 16.35 Uhr: Erst Hit-Serie, dann Spielfilm, jetzt Doku: die TV-Serie "Baywatch", die in den 1990er Jahren weltweit Millionen Menschen vor die Fernseher lockte, ist Stoff für einen geplanten Dokumentarfilm. Die Regisseure Matthew Felker und Brian Corso haben für "Baywatch: The Documentary" frühere Stars wie David Hasselhoff, Nicole Eggert, David Chokachi und Alexandra Paul für Interviews gewinnen können, wie die Branchenportale "Hollywood Reporter" und TheWrap" am Freitag berichteten.

Die Produzenten bemühten sich auch noch um Pamela Anderson, Carmen Electra und Michael Bergin, hieß es. Über insgesamt elf Staffeln sprinteten die Baywatch"-Rettungsschwimmer von Malibu zwischen 1989 und 2001 in mehr als 240 Episoden durch den kalifornischen Sand. Strandschönheiten wie Pamela Anderson und Carmen Electra scharten sich in roten Badeanzügen und viel nackter Haut um Chef-Retter David Hasselhoff.

Auf ihrem Höhepunkt lief die Serie in mehr als 140 Ländern mit geschätzt 1,1 Milliarden Zuschauern. In der Kinoversion von 2017 schlüpften Dwayne Johnson und Zac Efron in die roten Schwimm-Outfits, Hasselhoff und Anderson hatten kleine Gastauftritte. Die Doku soll hinter die Kulissen der Kultserie schauen. "Wir wollen den Zuschauern zeigen, wie sie ein ganzes Jahrzehnt prägte", sagte Felker in einer Mitteilung. "Baywatch" in den 90ern sei heute etwa mit dem Einfluss der Kardashians in der Popkultur vergleichbar, erklärte der Regisseur.

"Baywatch"-Doku geplant

24 Jahre ist dieses Bild inzwischen alt, das die Darsteller der Kult-Serie "Baywatch" zeigt

Picture Alliance

Fünfte Staffel von "Peaky Blinders"

10. August 2019, 15.43 Uhr: Tommy Shelby, gespielt von Cillian Murphy, und seine Birmingham-Gang sind zurück: Die BBC hat endlich das offizielle Startdatum für die fünfte Staffel "Peaky Blinders" bekanntgegeben. Die Krimi-Serie über eine Gangster-Bande wird für sein Comeback ein neues Zuhause bekommen, wie der Sender unter anderem auf Twitter verkündete.

Während die vierte Staffel noch bei BBC Two ausgestrahlt wurde, wandert die Serie nun zu BBC One. Am 25. August (21 Uhr) wird die Staffel auf dem Sender Premiere feiern. Wann die Serie in den USA und in Deutschland gezeigt wird, ist noch nicht bekannt. Deutsche Fans mussten sich bisweilen drei Monate gedulden, bis die neuesten Folgen bei Arte ausgestrahlt wurden oder bei Netflix zur Verfügung standen.

Wie wird es in den Straßen von Birmingham weitergehen? Die Serie wird ihrer rauen und brutalen Tonalität treu bleiben, wie Helen McCrory, 50, aka Tante Polly jüngst in einem Interview mit der "Daily Mail" bestätigte. Die neuen Folgen seien nicht nur "sehr gewalttätig und wirklich grauenhaft", sondern auch "abartig brutal". Die Schauspielerin habe sogar Probleme gehabt, die Episoden anzusehen. Doch die Brutalität sei notwendig, um zu verdeutlichen, dass sich Kriminelle wie Tommy Shelby nicht den Konsequenzen ihrer Machenschaften entziehen können.

Staffel fünf wird sich um den Kampf zwischen Tommy Shelby und dem rechtsextremen Politiker Oswald Mosley (Sam Claflin) sowie den Folgen des Börsencrashs von 1929 drehen. Die Fans können sich neben Claflin auf zehn weitere Neuzugänge freuen, zu denen unter anderem Anya Taylor-Joy ("Split"), Kate Dickie ("Game of Thrones") und Daryl McCormack ("Vikings") zählen.

def / tim