HOME

Berlin: "Brauche Zeit für mich und meine Familie" – Rapper Ufo361 verkündet Karriereende

Einer von Deutschlands bekanntesten Cloud-Rappern hat sein Karriere-Aus verkündet. Der Berliner Ufo361 hat seinen Fans auf Instagram mitgeteilt, künftig nicht mehr als Rapper arbeiten zu wollen.

Ufo361 auf der Bühne beim "Splash"-Festival

Ufo361, hier bei seinem Auftritt beim "Splash"-Festival, hat sein Karriere-Aus verkündet

Picture Alliance

Von Autotune verzerrte Stimmen haben im Deutschrap gerade Hochkonjunktur. Einer der prominentesten und wohl "realsten" Vertreter dieser Schiene ist Cloud-Rapper Ufo361 aus Berlin-Kreuzberg. Fast alle Songs des angesagten Musikers haben mehrere Millionen Aufrufe auf YouTube, Spotify und Co. Doch damit könnte bald Schluss sein. Auf Instagram erklärte er nämlich, dass er nach seinem neuen Album "VVS" "raus ist". Er brauche jetzt Zeit für sich und seine Familie.

Er bedankt sich in dem Post bei seinen Fans – rechnet gleichzeitig aber auch mit vielen "Hatern" ab. So hätten viele Leute seinen Stil und seine Musik kritisiert. Ufos Ansage: "Dann mach doch selber!! Habe das Gefühl in Deutschland darf mein kein Künstler sein sondern muss regeln folgen!! Nicht mit mir!!! Ciao! (Rechtschreibfehler aus dem Original übernommen; Anm. d. Red.)." 

Alles nur ein PR-Gag von Ufo361?

Der oben zitierte Post gefällt auf Instagram über 160.000 Fans und wurde innerhalb von 20 Stunden über 16.000 Mal kommentiert. Viele User haben auf einen PR-Gag gehofft und in den Kommentaren ihr Unverständnis für die überraschende Entscheidung ausgedrückt. Doch nur einen Tag später hat der erfolgreiche Rapper nochmal nachgelegt. Mit einem unmissverständlichen "RIP UFO361. 2010-2018" dürfte nun auch den letzten Fans klar sein: Ufo361 ist bald Geschichte.

View this post on Instagram

😓

A post shared by K A I S E R (@ufo361) on

Der Rapper ist einer der prominentesten Vertreter des Autotune-Raps in Deutschland. Er hat unter anderem mit Künstlern wie der 187 Strassenbande, Samy Deluxe, Trettmann und sogar der US-Rapgröße Quavo gearbeitet.

Auf Instagram kann sich der Musiker mit über einer Million Abonnenten schmücken. Er selbst folgt bei Instagram niemandem. Immer wieder ist der Rapper, der sich in seinen Videos gerne mit Joint im Mund oder der Szenedroge Codein im Glas zeigt, wurde von vielen Fans insbesondere für seine ungewöhnliche Anti-Haltung gefeiert. Nicht selten machte sein Auftreten den Eindruck, als würde er sich selbst und das ganze Rap-Business nicht allzu ernst nehmen.

Ufo361 – der sympathische "Selfmade-Star"

Ufo, der seine Karriere als Sprüher der renommierten Berliner Sprayer-Crew THC begonnen hat, hat – trotz mehrfacher Angebote von großen Labels – seine Musik selbst vertrieben. Dass er, ähnlich wie die 187 Strassenbande, seinen ganzen Erfolg mehr oder weniger "selfmade" aufgebaut hat, hat ihm in der Szene viel Respekt eingebracht. Ob man seine Musik mag oder nicht: Der Berliner Rapper und seine eigenartige Art werden der deutschen Rapszene definitiv fehlen.

Instagram-Post von Bow Wow mit seinem angeblichen Privatjet
hh