HOME

Urban Gardening: Mit diesen fünf Ideen verwandelst du deine vier Wände in eine grüne Oase

Pflanzen machen dein Zuhause lebendiger und können sogar die Luftqualität verbessern. Und nicht für jede von ihnen braucht man unbedingt einen wirklich grünen Daumen. Hier kommen fünf Ideen, wie du deine vier Wände grüner machen kannst.

Urban Gardening: Mit diesen Ideen wird deine Wohnung zum urbanen Dschungel (Symbolbild)

Urban Gardening: Mit diesen Ideen wird deine Wohnung zum urbanen Dschungel (Symbolbild)

Getty Images

Wir sind überzeugt: Mit Pflanzen in den eigenen vier Wänden wird es wohnlicher und dein Zuhause zu einem schöneren Ort. Und es gibt so viele Möglichkeiten, deinen grünen Daumen unter Beweis zu stellen. Wir zeigen dir, wie du deine Wohnung in einen urbanen Dschungel verwandeln kannst – inklusive Tomanten-Anbau auf Balkonien.

Idee 1: Blumenleiter

Im Netz gibt es viele kreative Ideen, wie du Zimmerpflanzen in Szene setzen kannst. Wie wäre es daher mit einer Blumenleiter? Du kannst daran kleinere Töpfe befestigen und sie mit unterschiedlichen Topfpflanzen bestücken. Diese Blumenleiter hat Platz für fünf Töpfe und überzeugt uns durch das natürliche Design. Die passenden Pflanzen sollten nicht zu groß sein, du könntest zum Beispiel eine Kombination aus Efeu, Grünlilie und Efeutute pflanzen.

Es gibt viele Möglichkeiten deine vier Wände grüner zu machen (Symbolbild)

Es gibt viele Möglichkeiten deine vier Wände grüner zu machen (Symbolbild)

Unsplash

Idee 2: Kleine Pflanzen & Kakteen

Regale, Kommoden und Co. eignen sich optimal für kleinere Pflanzen und Kakteen. Wir finden einen Mix aus verschiedenen Pflanzen und Töpfen besonders schön – besonders Pflanzenkörbe liegen voll im Trend. Sie werden geflochten und eignen sich, neben der Aufbewahrung von Pflanzen, auch als Stauraum für andere Sachen. Kakteen dürfen aber auch nicht fehlen: Wir finden dieses Anzucht-Set für Kakteen spannend. So sollst du deine eigenen Kakteen züchten können.

Hier findest du eine Auswahl an Übertöpfen:

Pflanzen in schönen Übertöpfen sind ein echter Hingucker (Symbolbild)

Pflanzen in schönen Übertöpfen sind ein echter Hingucker (Symbolbild)

Unsplash

Idee 3: Große Pflanzen & Kakteen

Pflanzen und Kakteen gibt es auch in größeren Ausführungen, so haben sie aber vermutlich keinen Platz mehr auf Regalen oder Kommoden. Sie eignen sich dafür perfekt für größere Flächen und Zimmerecken. Monsteras haben auffällige geschlitzte Blätter und gehören zu den Trend-Pflanzen. Sie sind aber auch pflegeleicht und wachsen schnell. Wer es noch exotischer mag, der sollte sich eine Goldfruchtpalme mit schönen Palmwedeln holen. Diese Zimmerpflanze wächst langsam, bis zu 20 Zentimeter sind im Jahr möglich. In freier Natur kann sie allerdings beeindruckende zehn Meter erreichen! Wer auf der Suche nach einem tollen Kaktus ist, der wird vielleicht bei einem Euphorbia Ingens fündig. Stilecht wirken Übertöpfe aus Terrakotta dazu.

Große Zimmerpflanzen können ganze Zimmerecken grüner machen (Symbolbild)

Große Zimmerpflanzen können ganze Zimmerecken grüner machen (Symbolbild)

Unsplash

Idee 4: Hängende Zimmerpflanzen

Dein urbaner Dschungel sollte aus verschiedenen Pflanzen und kreativen Inszenierungen bestehen. So kannst du die Pflanzen auch als Dekoration verwenden und verschiedene Ecken und Winkel deiner Wohnung grüner machen. Makramee heißt hier das Zauberwort. Es handelt sich dabei um eine Technik, um Pflanzenhalter aus Baumwollseil herzustellen. Du kannst solche Makramee-Pflanzenhalter fertig kaufen. Und wer Lust hat, selbst kreativ zu werden, der könnte sich an diesem Buch orientieren.

Ein chinesischer Geldbaum sieht als hängende Pflanze toll aus (Symbolbild)

Ein chinesischer Geldbaum sieht als hängende Pflanze toll aus (Symbolbild)

Unsplash

Idee 5: Urban Gardening auf dem Balkon

Richtig gehört, du kannst auch in der Großstadt einen kleinen Garten pflegen. Solche Mini-Gärten lassen sich auf Balkonen heranzüchten. Ein paar Voraussetzungen gibt es allerdings, deswegen solltest du dich vorher informieren, ob dein Balkon den Anforderungen von Tomaten, Paprika und Co. gerecht wird. Jedes Saatgut hat verschiedene Bedürfnisse. Hier kommt ein Beispiel.

So baust du Tomaten auf dem Balkon an

Tomaten lassen sich im Topf anbauen, deswegen eignen sie sich wunderbar für eine Aufzucht auf dem Balkon. Du solltest deine Tomaten in spezieller Gemüseerde pflanzen und ihnen zum Hochranken ein Rankgitter bereitstellen. Der passende Aufzuchtbehälter ist entscheidend, denn er muss überschüssiges Wasser ablassen können, da es bei Staunässe zu faulenden Wurzeln kommen kann. Pflanzsäcke eignen sich daher gut, weil sie wasser- und luftdurchlässig sind und Schimmel vermeiden.

  1. Gemüseerde
  2. Wasser- und luftdurchlässiger Pflanzsack
  3. Tomatensamen
  4. Rankgitter
Urban Gardening auf dem Balkon muss nicht schwer sein (Symbolbild)

Urban Gardening auf dem Balkon muss nicht schwer sein (Symbolbild)

Getty Images

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Themen in diesem Artikel